• Menü
  • Menü
Waterfall Way - Guy Fawkes River National Park - Ebor Falls

Waterfall Way – Ein faszinierender Wasserfall jagt den Nächsten!

Ich bin schon gespannt, welcher der schönen Wasserfälle auf dem Waterfall Way dir am besten gefällt. Damit du deinen Trip in das Hinterland von New South Wales gut planen kannst, findest du hier die Top Highlights und Insider-Infos. Viel Spaß beim Lesen! 

Oh wooow! Auf dem Waterfall Way, der die Küste von New South Wales mit dem Hinterland verbindet, jagt ein traumhafter Wasserfall den Nächsten! Australiens drittwichtigste Touristenstraße hat es in sich! Sie beherbergt nicht nur den zweithöchsten Wasserfall des Landes, sondern auch einen sehenswerten Nationalpark nach dem Anderen.

So kannst du im Dorrigo National Park tief in die Regenwälder von New South Wales eintauchen – malerische Wasserfälle selbstverständlich inklusive. Oder im Oxley Wild Rivers National Park die atemberaubende Schlucht mit den Wollomombi Falls bestaunen. Die Hauptverbindungsstraße mit der Nummer B78 zieht sich insgesamt über 165 Kilometer vom Pacific Highway nahe der Küste bis zur Stadt Armidale im Inland.

Die absoluten Highlights, die du in diesem Artikel findest, decken wiederum 130 Kilometer dieser Strecke ab.

Der Waterfall Way ist eine absolute Top Sehenswürdigkeit in Australien und ein echter Geheimtipp auf der Strecke von Sydney nach Brisbane. Er schenkt dir eine Vielzahl spektakulärer Ausblicke. Langeweile Ade! Jeder Wasserfall ist einzigartig und alle Nationalparks auf der Strecke warten mit einem neuen Must-See auf dich. 

Waterfall Way – Ein faszinierender Wasserfall jagt den Nächsten!

Waterfall Way - Guy Fawkes River National Park - Ebor Falls

Route:
Brisbane – Sydney / Sydney – Brisbane

Waterfall Way: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

Eintrittspreis aller Nationalparks auf dem Waterfall Way
  • kostenlos 
Öffnungszeiten aller Nationalparks auf dem Waterfall Way
  • ganzjährig
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 8 h 
  • mit mehr Zeit: mind. 1 Tag
Orientierung

Top Sehenswürdigkeiten & Highlights auf dem Waterfall Way

Dorrigo National Park – Sky Walk Lookout

Dorrigo National Park - Skywalk2Wunderbarer Aussichtspunkt über den Dächern des Regenwaldes beim Sky Walk Lookout

Der Dorrigo National Park ist das erste Juwel auf dem Waterfall Way, das du erreichst, wenn du von der Küste kommst. Direkt hinter dem Rainforest Centre (Touristeninformation) erreichst du den Sky Walk Lookout, das erste Highlight im Dorrigo National Park. Von diesem hast du einen sensationellen Ausblick auf die dschungelgrünen, gewölbten Hügel des Hinterlandes von New South Wales.

Lass dir den besonderen Ausblick vom meterlangen Holzsteg über den Dächern des Regenwaldes nicht entgehen! Er lohnt sich! 

Standort: Sky Walk Lookout auf Google Maps

Tipp: Der National Park freut sich, wenn du eine kleine Spende (auf engl.: “Donation”) in Form von $2 pro Person hinterlässt.

Dorrigo National Park – Wonga Walk

Dorrigo National Park - Wonga WalkTauche tief hinein in den Regenwald und entdecke malerische Wasserfälle beim Wonga Walk

Was für ein idyllischer Regenwald-Spaziergang! Der Wonga Walk gehört definitiv zu den schönsten seiner Art in ganz Australien und ist somit ein absolutes Must-Do auf dem Waterfall Way. Der gepflegte Wanderweg wartet nicht nur mit einer Vielzahl wunderschöner Regenwaldbäume, wie etwa dem riesigen Stachelbaum auf dich, sondern ebenso mit jeder Menge spannender Info-Schildern. Mit diesen hast du die Gelegenheit dich über die artenreichste Form der Vegetation zu erkundigen.

Nicht zu vergessen natürlich: Malerische Wasserfälle! Sei gespannt auf die Tristania- und Crystal Shower Falls! 

Standort: Rainforest Centre im Dorrigo National Park mit Start zum Wonga Walk auf Google Maps

Guy Fawkes River National Park – Ebor Falls

Waterfall Way - Guy Fawkes River National Park - Ebor FallsKaum in Worte zu fassen: Die mystischen Ebor Falls in der idyllischen Natur des Waterfall Ways

Etwas weiter im Hinterland verbirgt sich der Guy Fawkes River National Park mit den wunderschönen, pittoresken Ebor Falls. Die Wasserfälle, die in die Upper und Lower Falls eingeteilt sind, sind ein Naturwunder ihresgleichen und sollten bei einer Fahrt auf dem Waterfall Way auf keinen Fall verpasst werden!

Etwa 50 Kilometer vom Dorrigo National Park und 25 Kilometer vom New England National Park entfernt, warten sie darauf von dir entdeckt zu werden. Auf drei verschiedenen Aussichtspunkten (Upper Falls, Lower Falls und Valley View Lookout), die auf einem kurzen Weg miteinander verbunden sind, hast du eine eindrucksvolle Aussicht über die pittoresken Ebor Falls inmitten der friedlichen Natur. Ein wunderschönes Must-See auf dem Waterfall Way! 

Standort: Ebor Falls auf Google Maps

New England National Park – Point Lookout

New England National Park - Point Lookout (2)Spektakulärer Ausblick auf dschungelgrüne Hügel im Hinterland von New South Wales

Der New England National Park schlägt ein bisschen aus dem Ruder. So wartet er nicht Wasserfällen auf dich. Jedoch erwartet dich dort am Point Lookout einer der vielen grandiosen Ausblicke des Waterfall Ways. Ein kurzer Rundwanderweg führt dich vom Parkplatz aus zu den Aussichtsplattformen am Point Lookout. Diese haben es in sich! Die vom Regenwald bedeckten, dunkelgrünen Hügel durchziehen die Landschaft bis zum Horizont.

Tiefe Täler wechseln sich mit den hohen Erhebungen ab und sorgen damit für ein außerordentliches, szenisches Landschaftsbild. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein, besteht sogar die Möglichkeit, den azurblauen Pazifischen Ozean in der Ferne zu entdecken.

Ist dir das gelungen? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Ich freu mich drauf! 

Standort: Point Lookout auf Google Maps

New England National Park – Weeping Rock Walking Track

New England National Park - Weeping RockTausende Tränen bedecken den “weinenden Felsen” im New England National Park

Für alle, die sich nach dem Point Lookout noch etwas die Beine vertreten möchten, habe ich folgenden Vorschlag: Der Wanderweg zum Weeping Rock führt dich hinein in die grüngesprenkelte Natur des Regenwaldes. Er manövriert dich hinab über den erdigen Waldboden zum weinenden Felsen, der sich an einer braungrauen Felswand im New England National Park versteckt. Seine Tränen tröpfeln an der kalten Steinfläche hinunter.

Der, von waldgrünen Moosflächen bedeckter, Fels befinden sich inmitten der friedlichen Natur des Regenwaldes. Ein sehr idyllischer Ort!

Standort: Parkplatz zum Start des Weeping Rock Walk auf Google Maps

Oxley Wild Rivers National Park: Wollomombi Gorge – Falls Lookout

Waterfall Way - Oxley Wild Rivers National Park -Wollomombi FallsAtemberaubende Aussicht auf die spektakulären Wollomombi Falls 

Im Oxley Wild Rivers National Park wartet die letzte Top Sehenswürdigkeit des Waterfall Ways auf dich. Dort triffst du auf den zweithöchsten Wasserfall von Australien. Welch ein Ausblick! Einfach der Wahnsinn! Die einzigartigen Wollomombi Falls stürzen aus beeindruckender Höhe von bis zu 220 Metern in die Tiefe. Eingebettet zwischen den rund gewölbten Hügelspitzen der Wollomombi Gorge im Oxley Wild Rivers National Park, bieten sie einen unfassbar spektakulären Anblick.

Je nach Jahreszeit mit mehr oder weniger Wassermengen. In den feuchtesten Monaten von November – Februar preschen die Wassermassen in einem dicken Strahl die Felsen hinab. Sogar die Chandler Falls, ein weiterer Wasserfall, zeichnen sich dann zusätzlich im Hintergrund ab. In den trockensten Monaten (Juni – September.) bleiben diese eher versteckt. Von der Aussichtsplattform “Falls Lookout”, die nach einem kurzen Weg vom Parkplatz zu erreichen ist, hast du eine wunderbare Sicht auf die Wollomombi Falls.

Von dort heißt es: Sehen, Staunen und Genießen 🙂

Standort: Falls Lookout auf Google Maps

Ich wünsche dir viele tolle Eindrücke und Erlebnisse auf dem Waterfall Way nahe der Ostküste von Australien! Falls du etwas mit mir teilen möchtest, freue ich mich immer auf deinen Kommentar!

*Zu den Fotos* Die Aufnahmen der Wasserfälle sind in einem trockenen Monat entstanden. In den feuchteren Monaten fließen diese stärker, wilder und sehen dementsprechend anders aus.

Auf der Route in Richtung Sydney geht es vom Waterfall Way weiter zum Koala Krankenhaus in Port Macquarie.
 
Auf der Route in Richtung Brisbane geht es vom Waterfall Way weiter nach Byron Bay.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.