Traumstrand Whitehaven Beach in Australien

Airlie Beach und Whitsunday Islands – Erkunde das Paradies am Whitehaven Beach

Hier erfährst du, welche Highlights du dir in Airlie Beach und den wunderschönen Whitsundays auf keinen Fall entgehen lassen solltest 🙂 .

Mach dich bereit für eine absolute Top Sehenswürdigkeit auf der Route von Cairns nach Brisbane und umgekehrt: Schneeweißer Sandstrand trifft auf türkisfarbenes, durchsichtiges Wasser. Der Whitehaven Beach im Whitsunday Islands National Park scheint nicht von dieser Welt. Australiens schönster Strand ist ein Paradies seinesgleichen.

Gelegen am Great Barrier Reef an der Ostküste, kannst du dort nicht nur am Strand relaxen, sondern auch die einzigartige Unterwasserwelt des größten Korallenriffs der Welt bestaunen.

Ein Ausflug zu den Whitsundays – wie die Inselgruppe auch liebevoll abgekürzt wird – ist definitiv eines der größten Highlights auf deiner gesamten Australien-Reise.

Mit ihrer Großartigkeit zählen sie zudem zu den schönsten Sehenswürdigkeiten an der Ostküste. Touren zu den wundervollen Inseln starten vom entspannten Küstenort Airlie Beach.

Ich wünsche dir eine fantastische Zeit bei den wundervollen Whitsunday Islands!

Airlie Beach und Whitsunday Islands – Entdecke das Paradies am Whitehaven Beach

Airlie Beach

Blick auf Airlie Beach in Australien
Der beschauliche, beliebte Küstenort Airlie Beach an der Ostküste von Australien.

Route:
Cairns – Brisbane / Brisbane – Cairns

Airlie Beach: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

  • Tropischer Touristenort und Tor zu den Whitsundays im Bundesstaat “Queensland” (Abk.: QLD)
  • Einwohner: ~ 1.500
Standort
Airlie Beach Karte
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 1 Tag (ohne die Whitsunday Islands)
  • mit mehr Zeit: mind. 1 ½ Tage (ohne die Whitsunday Islands)

Reiseführer Cairns nach Brisbane Reiseführer Brisbane bis Cairns

Top Sehenswürdigkeiten & Highlights in Airlie Beach

Airlie Beach Lagoon

Freibad Airlie Beach Lagoon in Australien
Entspannte Bademöglichkeit mit Meerblick: Die Airlie Beach Lagoon.

Hältst du dich etwas länger, als nur für einen Ausflug zu den Whitsunday Islands (auf dt.: “Pfingstsonntag-Inseln”) in Airlie Beach auf, bietet dir die Airlie Beach Lagoon einen tollen Ort zum Relaxen, Schwimmen und Genießen. Das Freibad ist kostenlos und liegt in wunderschöner Lage direkt am Meer. Die Lagoon existiert vor allem deshalb, da im Meer vor der Küste in Airlie Beach fast das ganze Jahr über die giftige Würfelqualle anzutreffen sein kann (besonders zw. November – Mai) und Schwimmen dort daher nicht empfohlen wird.

Die hübsche Lagoon ist somit eine wunderbare Alternative. Es sind auch kostenlose Grills (auf engl.: BBQ’s) vorhanden, falls du dir nach dem Baden einen Burger braten magst. Parken kannst du auf dem kostenpflichtigen Parkplatz direkt neben dem Open-Air-Freibad. Eine alternative zentrale Parkmöglichkeit ist der Parkplatz des “Base Hostel”.

Standort: Airlie Beach Lagoon auf Google Maps

Heart Reef

Heart Reef in Australien
Ist das wirklich real? “JA” – Das Great Barrier Reef mit dem ♥-Reef von oben

Ich persönlich hab’s leider verpasst. Deswegen teile ich dieses Must-Do gerne, weil das sehenswerte ♥-Reef einfach so wunderschön ist und ich mir für dich wünsche, dass du es live sehen wirst. Die Reisenden mit denen ich gesprochen habe und die sich das Great Barrier Reef mit dem surreal-schönen Heart Reef aus der Luft angesehen haben, waren total begeistert. Bei den Bildern auch nicht verwunderlich oder?

Ein türkisfarbenes Wunderwerk der Natur in Herzform. Zu betrachten ist es wie ein Gemälde, umzeichnet von den Umrissen des größten Korallenriffs der Welt. Die Flug-Touren zum Heart Reef starten von Airlie Beach aus. Falls du diesen Ausflug machst, freue ich mich riesig, wenn du mir in den Kommentaren davon berichtest 🙂 .

Standort: Heart Reef auf Google Maps

Tipp: Anbieter für einen Flug über das Heart Reef sind z.B. GSL-Aviation oder Air Whitsunday

Whitsunday Islands National Park

Whitsundays Islands in Australien - Whitehaven Beach
Der schönste Strand in Australien: Schneeweißer Whitehaven Beach an der Ostküste.

Einfach nur “Wow” (mal wieder ;)). Die Whitsunday Islands im gleichnamigen Nationalpark sind definitiv eine der absoluten Top Sehenswürdigkeiten in Australien. Die wunderschöne, berühmte Inselgruppe ist Teil der “Great Barrier Reef World Heritage Area” (auf dt.: “Weltnaturerbegebiet”).

Besonders beliebt unter den Besuchern ist ein Tagesausflug auf die unbewohnte Insel Whitsunday Island, die mit dem sensationellen Hill Inlet Lookout und Australiens schönstem Strand – dem Whitehaven Beach – auf ihre Besucher wartet. Doch auch mehrtägige Touren lohnen sich, ebenso wie eine Schnorcheltour im azurblauen Meer vor den Inseln. Zwischen Korallenriffen, kannst du Meeresbewohner, wie Schildkröten, den riesigen Fisch “Maori Wrasse” und bei viel Glück auch Delfine entdecken.

Von Airlie Beach aus lassen sich sowohl Tagesausflüge, als auch mehrtägige Touren zum Whitsunday Islands National Park unternehmen. Unvergessliche Erlebnisse warten auf dich! Ich wünsche dir dort eine wundervolle Zeit 🙂 .

Whitsunday Islands National Park: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

Standort
Airlie Beach Karte
Eintrittspreis
  • Es fallen Kosten für die Überfahrt zur Insel bzw. eine Tour an.
Öffnungszeiten
  • ganzjährig
    !Besonderheit: Regenzeit (auf engl.: “Wet Season”: November – April). In dieser Zeit kann es vorkommen, dass Zyklone über die Whitsundays hinwegfegen. Der letzte sehr heftige Zyklon, der viele Schäden anrichtete, war Debbie im April 2017. Hier kannst du dich über eventuell bevorstehende Zyklone informieren. Der meiste Regen fällt in der Region zwischen Januar und März. Der beliebteste Reisemonat mit dem besten Wetter für die Whitsundays und Airlie Beach ist September.
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 1 Tag 
  • mit mehr Zeit: mind. 2 Tage
Orientierung 

!Hinweis! Der Whitsundays Islands National Park ist nur mit einem Boot / einer Tour erreichbar.

Top Sehenswürdigkeiten & Highlights im Whitsunday Islands National Park

Hill Inlet Lookout

Whitsunday Islands National Park - Hill Inlet Lookout mit Whitehaven Beach
Traumhafter Ausblick vom Hill Inlet Lookout im Whitsunday Islands Nationalpark an der Ostküste von Australien!

Das ist er: Australiens wohl bekanntester Lookout – und der hat es in sich. Die runde Einbuchtung im Meer, das Hill Inlet, ruht dort wie gemalt. Durch hohe Sandbänke im Meer und die Gezeiten, wird dich dort niemals dasselbe Bild erwarten. Bei Ebbe wird das azurblaue Wasser von den fast weißen Sandbänken durchzogen. Wie sanfte Kreise wechselt sich das Blau des Meeres mit dem weißen Sand ab und zeichnet ein unfassbar schönes, natürliches Kunstwerk.

Mit der Flut ändert sich der Anblick. Die Sandbänke verschwinden unter dem stetig steigenden Wasser. Durch die unterschiedliche Tiefe der Sandbänke, trägt das Wasser verschiedene Farbtöne und sorgt für eine unwahrscheinlich schöne Kreation.

Auf der linken Seite der Aussichtsplattform, bekommst du bereits einen Eindruck vom wohl schönsten Strand in Australien. Unten am Meer liegt er in all seiner türkisen, weißen Pracht: Der Whitehaven Beach. Dieses Highlight ist das beliebteste Must-See auf den Whitsunday Islands und zählt überdies zu den Top Sehenswürdigkeiten in Australien.

Standort: Hill Inlet Lookout auf Google Maps

Whitehaven Beach

Traumstrand Whitehaven Beach in Australien
Australiens Traumstrand Nr. 1: Der wunderschöne Whitehaven Beach an der Ostküste.

Es fühlt sich nach Paradies an am Whitehaven Beach. Was für ein wunderschöner Ort. Der schneeweiße Sand blendet bei strahlendem Sonnenschein sogar in den Augen. Gepaart mit türkisblauem Wasser und einer traumhaft schönen Kulisse, gehört dieser Ort definitiv zu den absoluten Top Sehenswürdigkeiten in ganz Australien und nicht nur das: Der Whitehaven Beach zählt mit einem Quarzanteil von fast 99 % auch zu den weißesten Stränden der Welt. Suchst du also nach dem “white beach australien” wirst du bei diesem Traumziel fündig!

Es gibt viele Gründe, die ihn zum schönsten Strand in Australien machen. Im kristallklaren Wasser um den Strand findest du Stachelrochen, bunte Fische und bei etwas Glück sogar Schildkröten. Ein traumhafter Strand zum Schnorcheln, Schwimmen und das Leben genießen! Ich wünsche dir ganz viel Freude dabei! :-).

Standort: Whitehaven Beach auf Google Maps

Empfehlung: Schnorchelausflug zu den Whitsundays mit einer Tour

Schnorchel-Tour auf den Whitsunday Islands
Zwischen Korallen und einer bunten Unterwasserwelt: Schnorcheltour bei den Whitsundays.

Eine tolle Möglichkeit die Highlights des Whitsunday Island National Parks zu erkunden, ist auf einer Tour. Von Airlie Beach aus, starten täglich zahlreiche Touranbieter zu den wunderschönen Inseln. Die Ausflüge dauern von einem Tag bis zu mehreren Tagen an.

Bei den Aktivitäten der Touren besuchst du nicht nur Whitsunday Island mit dem Hill Inlet und dem Whitehaven Beach, sondern es besteht auch die Möglichkeit im Riff zu schnorcheln. Eine wunderbare Chance die Unterwasserwelt der Whitsundays kennen zu lernen und gleichzeitig die Highlights im Nationalpark mitzunehmen.

Welche Tour ist die Beste?

Bei unzähligen Touranbietern und ganz individuellen Bedürfnissen ist diese Frage nicht ganz so leicht zu beantworten. Bei der Auswahl ist einmal zu beachten, wie viel Zeit dir für deinen Ausflug zur Verfügung steht. Es gibt nämlich sowohl Tagestouren, als auch mehrtägige Ausflüge mit Übernachtung, sowohl auf dem Boot, als auch in Resorts.

Zudem unterscheiden sich die Touren in Faktoren, wie beispielsweise: Gruppengröße, Partyboot oder ruhige Atmosphäre, Art des Bootes (z.B. Schnellboot, Katamaran oder Segeltour), sowie natürlich dem Preis. Bei der Auswahl einer Tour, rate ich dir auf dein Bauchgefühl zu hören und die Tour auszuwählen, die dich am meisten anspricht.

Eins steht fest: Nahezu jede Tour bringt dich zu den Top Highlights auf Whitsunday Island und zusätzlich zu wunderbaren Schnorchelspots. Nur der Rahmen der Touren unterscheidet sich. Es hängt also von deinen Bedürfnissen ab, ob du lieber auf den Whitsunday Islands segeln möchtest oder aber mit einem Schnellboot über das azurblaue Wasser brettern magst. Fest steht: Alle Möglichkeiten stehen dir offen!

Ich persönlich habe bei den Whitsundays eine einzige Tour gemacht, die übrigens zu meinen persönlichen Lieblingstouren in ganz Australien gehört. Ich markiere sie dir hier unten mit einem ♥, da Empfehlung aus Herzen. Sie war nicht günstig, aber dafür unvergesslich und jeden Cent wert.

Trotz dessen habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Um dich bei deiner Planung bestmöglich zu unterstützen, habe ich daher viel recherchiert.

Im Folgenden liste ich dir verschiedene Touranbieter auf, die von vielen Personen empfohlen und super bewertet wurden.
Hör am besten auf dein Bauchgefühl bei deiner Entscheidung 🙂 .

Tagestouren von Airlie Beach

Ocean Rafting
Red Cat Adventures – Thundercat
Whitehaven Xpress

Mehrtägige Touren von Airlie Beach

2 Tage / 1 Nacht:

SV Whitehaven
Matador

2 Tage / 2 Nächte:

Red Cat Adventures – Tongarra Sailing Tour (Party)
Red Cat Adventures – Ride to Paradise (Resort)
Wings – (frage nach der Tour auf dem Boot mit dem Namen: Wings 2)
Spank Me

Parkplatz in Airlie Beach für die Zeit während der Tour

Die meisten der Touren starten am Abell Point Marina oder dem Port of Airlie. Dein Auto kannst du während der Tour auf dem überwachten Parkplatz direkt am Abell Point Marina für $10 / 24 h abstellen. Eine andere kostenpflichtige Möglichkeit ist der Parkplatz des Base Hostels für $6 / 24 h.

Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit bei den paradiesischen Whitsunday Islands! Wie hat es dir gefallen? Ich freue mich riesig über deine Berichte in den Kommentaren 🙂 .

Reiseführer Cairns nach Brisbane Reiseführer Brisbane bis Cairns

Auf der Route in Richtung Brisbane geht es von Airlie Beach und den Whitsunday Islands weiter zum Eungella National Park.

In Richtung Cairns geht es von Airlie Beach und den Whitsunday Islands weiter nach Townsville und Magnetic Island.

Welche traumhaften Strände gibt es noch in Australien? Hier findest du die schönsten Strände in Australien.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.