• Menü
  • Menü
Blue Mountains Nationalpark - Highlights

Blue Mountains National Park – Spektakuläre Schluchten und 3 Schwestern bei Sydney

Aktualisiert am:

In diesem Artikel verrate ich dir, welche Highlights du dir im Blue Mountains National Park bei Sydney auf keinen Fall entgehen lassen solltest! 

Steile, weite Felsenschluchten, gesäumt von waldgrünen Hügeln: Der Blue Mountains National Park – unweit von Australiens Metropole Sydney – punktet mit einem fantastischen Landschaftsbild nahe der Großstadt. Ob Wasserfälle, abenteuerliche Wanderungen entlang von Steilklippen oder spektakuläre Aussichtspunkte.

Der Blue Mountains National Park (auf dt.: “Blaue Berge Nationalpark”) in New South Wales hat einiges zu bieten und ist nachvollziehbar eine Top Sehenswürdigkeit in der Umgebung von Sydney.

Die Nähe zu Australiens größter Stadt macht sich auch in den “Blauen Bergen” bemerkbar. Touristen strömen bei einem Tagesausflug zum schönen Felsengespann der Three Sisters (auf dt.: “3 Schwestern”) oder dem hübschen Wasserfall der Wentworth Falls. Doch es gibt auch einige versteckte Orte, die kaum besucht werden und einen vor Ehrfurcht erzittern lassen.

Welche das sind? Das erfährst du jetzt!

Blue Mountains National Park – Spektakuläre Schluchten und 3 Schwestern bei Sydney
 

Three Sisters im Blue Mountains National Park
Die berühmten Three Sisters im Blue Mountains National Park – Felsige Schwestern!

Route:
Brisbane – Sydney / Sydney – Brisbane
Sydney – Melbourne / Melbourne – Sydney

Blue Mountains National Park: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

Eintrittspreis
  • kostenlos (für die hier aufgelisteten Highlights) 
    !Besonderheit: Bei den Three Sisters werden Parkgebühren fällig, solltest du in direkter Nähe des Echo Points parken wollen.  
Öffnungszeiten
  • ganzjährig
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 1 Tag
  • mit mehr Zeit: mind. 1 ½ Tage
Orientierung  

Top Sehenswürdigkeiten & Highlights im Blue Mountains National Park

Wentworth Falls – Princes Rock Lookout

Blick auf den Blue Mountains Nationalpark in Australien
Die Wentworth Falls im Blue Mountains National Park. Hier verhüllt in einen Regenbogenschleier.

Die sehenswerten Wentworth Falls sind das erste Highlight, das du – aus Richtung Sydney kommend – erreichst. Von dort kannst du dir einen ersten Eindruck der spektakulären Schluchtenlandschaft der Blue Mountains verschaffen. Ein hübscher Wasserfall natürlich inklusive. 

Die schönste Sicht auf die Wentworth Falls hast du vom Princes Rock Lookout, der über einen kurzen Weg vom Parkplatz aus zu erreichen ist. Es gibt in dieser Gegend so einige sehenswerte Plätze zu entdecken. Im Folgenden erfährst du genau welche das sind.

Standort: Princes Rock Lookout auf Google Maps

Wentworth Falls – Wentworth Falls Track

Wasserfall im Blue Mountains National Park
Hübsche Quelle der Wentworth Falls auf dem Wentworth Falls Track.

Betrete und folge dem Wentworth Falls Track, um genau über dem malerischen Wasserfall anzukommen. Eingebettet zwischen den braungrauen Felsen der Schlucht, findest du dort die hübsche Quelle der Wentworth Falls, die sich zu kleinen idyllischen Wasserfällen formt. Pure Natur inmitten der “Blauen Berge”!

Auf dieser Strecke passierst du auch den Fletchers Lookout, ein weiterer lohnenswerter Aussichtspunkt! Von dort geht es direkt weiter zum nächsten Highlight: Dem Beginn des National Pass! 

Standort: Idyllisches Plätzchen über den Wentworth Falls auf Google Maps

Wentworth Falls – Beginn National Pass

Schlucht bei Sydney
Spektakuläre Aussicht über die tiefe Schlucht mit ihrem waldgrünen Tal vom Beginn des National Pass.

Ein bisschen Abenteuer-Feeling gefällig? Das bekommst du auf dem Wanderweg National Pass. Das Laufen entlang der Steilhänge, unter tiefhängenden, gezackten Felsen sorgt für einen richtigen Adrenalin-Kick und ist ein tolles Must-Do! Der historische, szenische Weg – der bereits 1908 eröffnet wurde – führt in seiner vollen Länge hinab in das Tal und dauert mehrere Stunden.

Ich empfehle dir nur den spektakulären Beginn an den Felsenklippen mitzunehmen (s. Foto). Dieser zweigt vom Wentworth Falls Track nach den Wasserfällen ab und führt dich nach rechts die Klippen hinunter. Hast du auf dem schmalen Felsenstreifen genug gesehen, kannst du den Weg einfach wieder zurück zum Parkplatz laufen. Viel Spaß! 

Standort: Klippen-Wanderung auf Google Maps (Folge dem Schild: In Richtung National Pass)

Echo Point Lookout – Three Sisters

Blue Mountains National Park bei Sydney
Da sind sie! Die berühmt-berüchtigten 3 Schwestern aus den Blue Mountains.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in den Blue Mountains sind die Three Sisters. Sie sind auch weit über die Grenzen von Australien bekannt. Die drei braungrauen Felsen ragen aus einer der zahlreichen Schluchten des faszinierenden Hügellandes empor und werden scharenweise besucht. Tatsächlich sehen die Felsen, die sich äußerlich in ihrer Form unterscheiden, wie ein Geschwister-Triplet aus. Verbunden und Hand-in-Hand über den felsigen Dächern einer mächtigen Schlucht!

Vom Echo Point Lookout bei der Stadt Katoomba hast du die beste Sicht auf das schöne (Foto-) Motiv. 

Standort: Echo Point Lookout auf Google Maps

Grand Canyon Track

Grand Canyon in Australien
Ab in die Tiefe einer idyllischen Schlucht beim Grand Canyon Track. Eine fantastische Sehenswürdigkeit!

Eine wunderbar abwechslungsreiche Wanderung in den Blue Mountains, erwartet dich am “Grand Canyon“. Das kleine Geschwisterchen des großen amerikanischen Bruders punktet mit seiner Vielfalt. So beginnt die Wanderung auf dem Dach der Schlucht und führt über einen steilen Abstieg nach unten in die Tiefe des Tales. Der schroffe Abstieg lohnt sich! Im Inneren des Grand Canyons erwartet dich eine märchenhafte Szenerie.

Der gepflegte Wanderweg führt dich durch urwaldgrüne Farn-Pflanzen, über Steintreppen und unter Felsvorsprüngen hindurch. Das Gezwitscher der Vögel – gepaart mit dem Geplätscher des Wassers auf dem Boden der Schlucht – sorgt für eine wahre Dschungel-Atmosphäre. Ein absolut toller Wanderweg! Große Empfehlung für deinen Trip in die Blue Mountains 🙂 

Standort: Parkplatz zum Start des Grand Canyon Walks auf Google Maps

Pulpit Rock Lookout

Highlight im Blue Mountains National Park - Aussichtspunkt Pulpit Rock
Was für ein spektakulärer Aussichtspunkt! Adrenalin-Kick pur am Highlight Pulpit Rock Lookout!

Ganz versteckt liegt er dort: Der wohl spektakulärste Aussichtspunkt in den Blue Mountains – der Pulpit Rock Lookout. Nervenkitzel Hallo! Zwischen steilen Abhängen hindurch, führt eine schmale Steintreppe auf die atemberaubende Aussichtsplattform. Das geringe Aufkommen an Menschen mag wohl daran liegen, dass dieser Lookout auf der Straße nur minimal ausgeschildert ist.

Vom Ort Blackheath führt die Hat Hill Road zur Abzweigung, bei der du auf eine unasphaltierte Straße (auf engl.: “Gravel Road”) – die Pulpit Rock Road – abbiegen musst um den sensationellen Lookout zu erreichen. Diese Gravel Road hat es in sich! Schlaglöcher und tiefe Einkerbungen inklusive!

Falls du ein Fahrzeug mit geringem Bodenabstand fährst, fahre extrem vorsichtig und drehe am besten sofort um, falls du merkst, dass es nicht geht. 4WD (“4-Wheel Drive”) – Geländewagen sollten hier keine Probleme haben. 

Standort: Pulpit Rock Lookout auf Google Maps

!Hinweis! Vorsicht auf der unasphaltierten Zugangsstraße zum Pulpit Rock Lookout, wenn du ein Fahrzeug mit geringem Bodenabstand fährst! 

Anvil Rock Lookout

Felsen in den Blue Mountains bei Sydney
Ein definitiv außergewöhnlicher Aussichtspunkt: Der Anvil Rock Lookout.

Einige Kilometer weiter vom Pulpit Rock Lookout, wartet ein anderer toller Lookout darauf von dir besucht zu werden: Der Anvil Rock Lookout. Auch zu diesem führt eine unasphaltierte Gravel Road, die jedoch anders als beim Pulpit Rock, für jedes Fahrzeug gut zu befahren ist.

Anvil bedeutet übersetzt “Amboss” und ich gebe zu: Dieser Stein ähnelt dem schweren Werkzeug aus Stahl tatsächlich. Doch nicht nur das. Von der Aussichtsplattform auf seiner Spitze hast du zudem, einen wunderbaren Blick über die grün bewaldeten Dächer einer gigantischen Schlucht. Von diesen gibt es im Blue Mountains National Park wirklich eine Menge. Sehr schön und an diesem Lookout besonders lohnenswert! 

Standort: Anvil Rock Lookout auf Google Maps

*Zu den Fotos* Die Aufnahmen der Wasserfälle sind in einem trockenen Monat entstanden. In den feuchteren Monaten fließen diese stärker, wilder und sehen dementsprechend anders aus. In einer sehr heißen, regenarmen Zeit hingegen, kann es auch vorkommen, dass Wasserfälle komplett ausgetrocknet sind.

Warst du bereits in Sydney? Wenn nicht, gehts jetzt genau dahin. In Australiens größte Metropole Sydney

Warst du bereits in Sydney geht es auf der Route in Richtung Brisbane weiter zum Koala Krankenhaus in Port Macquarie
 
Warst du bereits in Sydney und für dich geht es weiter in Richtung Melbourne, ist dein nächster Stopp der Royal National Park

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.