Coffin Bay Nationalpark - Strand

Coffin Bay National Park – Unberührte Strände und traumhafte Aussicht an der Südküste

Aktualisiert am 8. Dezember 2020

Der Coffin Bay National Park ist ein friedliches, wunderschönes Fleckchen in Australien und deinen Besuch auf jeden Fall wert! Um dich bei deiner Reiseplanung zu unterstützen, verrate ich dir in diesem Artikel, welche Sehenswürdigkeiten du dort auf keinen Fall verpassen solltest! 🙂

Verborgen am südwestlichen Zipfel der Eyre Peninsula (auf dt.: Eyre Halbinsel), liegt er: Der unberührte Coffin Bay National Park. So jedenfalls scheint es, wenn das abgelegene Idyll durchfahren wird. Türkisblaue Wellen werden dort an kilometerlange, einsame Sandstrände herangetragen. Am wunderschönen Highlight Almonta Beach, kannst du dir davon selbst ein Bild machen. Eine Holztreppe führt dich durch weißgoldene Sanddünen hinunter an den malerischen Traumstrand.

Die Schönheit Südaustraliens zeigt sich dort in beeindruckender Weise. Auch ansonsten besticht dieser Nationalpark mit seinem pittoresken Landschaftsbild. Während das Inland des Nationalparks von grünem, flachen Buschland bestimmt wird, warten an der Küste sensationelle Ausblicke auf dich. Wie etwa der Golden Island Lookout, der den Blick auf die weiß-grün gespickte “goldene Insel” nahe der Küste freigibt. Wenn du genau hinschaust, wirst du von dort auch die majestätischen Sanddünen am Küstenstreifen in Richtung Inland erkennen.

Wie überall an der Südküste ist die beste Reisezeit in den warmen Monaten von November – März. In der kälteren Zeit (Mai – September) hingegen, wirst du bei windigem, kalten Wetter auf einen fast menschenleeren Nationalpark stoßen. Der Coffin Bay National Park ist riesengroß und in einem Großteil nur mit einem 4WD (“4-Wheel-Drive”) – Geländewagen mit hohem Bodenabstand befahrbar. Mit diesem werden die besonders wilden, unberührten Abschnitte erreicht.

In diesem Artikel werde ich nur auf die Standorte eingehen, die du auch mit einem einfachen Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) befahren kannst.

Coffin Bay National Park – Unberührte Strände und traumhafte Aussicht an der Südküste

Strand im Coffin Bay National Park in Australien
Türkisblaue Küste im schönen Coffin Bay National Park an der australischen Südküste!

Route:
Adelaide – Perth / Perth – Adelaide

Coffin Bay National Park: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

Standort
Karte Coffin Bay National Park
Eintrittspreis
  • $11 pro Fahrzeug / Tag 
Öffnungszeiten
  • ganzjährig
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: ½ Tag
  • mit mehr Zeit: mind. 1 Tag 
Orientierung  

Reiseführer Adelaide nach Perth Reiseführer Perth bis Adelaide


Top Sehenswürdigkeiten & Highlights im Coffin Bay National Park

Templetonia Lookout

Blick auf Coffin Bay National Park
Schöner Blick auf das flache grüne Buschland, sowie die Küste vom Templetonia Lookout.

Im Herzen des Coffin Bay National Parks findest du die erste Sehenswürdigkeit, den Templetonia Lookout. Die Aussichtsplattform steht inmitten des grünen Buschlandes im Parkinneren. Sie ermöglicht dir einen schönen Ausblick über die idyllische Landschaft des Nationalpark: Buschland, unendliche Weite so weit das Auge reicht und der Ozean am Horizont.

Wenn du Glück hast, entdeckst du vielleicht den ein oder anderen tierischen Bewohner des Parks. So leben beispielsweise Emus im Coffin Bay National Park. Halte doch einmal Ausschau nach den großen flugunfähigen Laufvögeln. Auch das Nationaltier Australiens ist in diesem Nationalpark anzutreffen. Das westliche graue Riesenkänguru hüpft oftmals freudig durch den Park. Ich drücke dir die Daumen, dass du es aufstöberst! 

Standort: Templetonia Lookout auf Google Maps

Golden Island Lookout

Lookout im Coffin Bay Nationalpark
Auch der Golden Island Lookout hat es in sich: Türkisblauer Ozean und die “goldene Insel”.

An der faszinierenden, türkisblauen Küste des schönen Nationalparks, triffst du auf die “goldene Insel”. Die kleine, unbewohnte Insel befindet sich nur wenige Kilometer vor dem Festland. Inmitten des azurblauen Wassers ragt sie hervor und wartet auf Besucher, die ihr bewundernde Blicke schenken. Gehörst du vielleicht bald auch dazu?

Vom Golden Island Lookout hast du zudem eine absolut sensationelle Aussicht auf den schönen, rauen Ozean. Dessen türkisblaue Wellen rollen – je nach Wetter mehr oder weniger sanft – an die Küste zu. Dieser Aussichtspunkt ist definitiv ein Highlight im Coffin Bay National Park. Große Empfehlung! 

Standort: Golden Island Lookout auf Google Maps

Almonta Beach

Schöner Strand in Australien
Wunderschöner, menschenleerer Strand: Der Almonta Beach.

Dieser Strand hat es in sich! Versteckt hinter weiß-goldenen Dünen liegt er dort, dieses fantastische Must-See: Einsam, friedlich und wunderschön. Er lädt förmlich dazu ein, die idyllische Natur Australiens in vollen Zügen zu genießen. Kilometerlang erstreckt er sich an der Südküste des Coffin Bay National Parks.

Dabei verzaubert er nicht nur mit seinem weichen Sand und den türkisblauen Wellen. Seine friedliche Abgeschiedenheit sorgt zudem für eine beruhigende, schöne Atmosphäre. Der Almonta Beach ist mein persönlicher Lieblingsplatz im gesamten Nationalpark und zählt zu den Top Sehenswürdigkeiten in Australien. Ich lege es dir sehr ans Herz den bezaubernden Strand zu besuchen. 

Standort: Zugang zum Almonta Beach auf Google Maps

Schöner Strand in Australien
Er gibt ebenfalls ein tolles Fotomotiv ab: Der traumhafte Strand Almonta Beach.

Ich wünsche dir ganz viel Freude im unberührten Coffin Bay National Park! Welches Must-Do hat dir dort am besten gefallen? Ich freue mich riesig über deinen Kommentar hier unten. 🙂

Reiseführer Adelaide nach Perth Reiseführer Perth bis Adelaide

Auf der Route in Richtung Perth geht es vom Coffin Bay National Park weiter zum Nullarbor.

Auf der Route in Richtung Adelaide geht es vom Coffin Bay National Park weiter zum rosa See: Lake Bumbunga.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.