Schoenste Nationalparks in Australien - Kakadu National Park

Kakadu National Park – Entdecke die Vielfalt des größten Nationalparks in Australien

Darf bei deinem Sightseeing in Nordaustralien auf keinen Fall fehlen: Der gigantische Kakadu National Park. Im Folgenden findest du wichtige Tipps und Infos zu deinem Ausflug in den tollen Nationalpark nahe Darwin. Viel Spaß mit den Highlights im wunderbaren Kakadu National Park! 🙂

Jahrtausende alte Felsmalereien, Krokodile, die sich langsam durch die Flüsse schlängeln, sowie sagenhafte Wasserfälle und Schluchten. Der Kakadu National Park – Australiens größter Nationalpark – punktet mit seiner Vielfältigkeit. Er ist gigantische 20.000 km² groß, wobei nur 5 % des Parks überhaupt durch Straßen zugänglich sind. Zum Vergleich: Er ist fast halb so groß wie die Schweiz.

Bei den zugänglichen heiligen Stätten der Aborigines, wirst du beim Betrachten der wunderbaren Felsmalereien, in die Geschichte der Ureinwohner Australiens eintauchen. So beispielsweise am Nourlangie Rock. Das Landschaftsbild ist abwechslungsreich, wie in kaum einem anderen Nationalpark: Mangrovenwälder, teils geflutetes Grasland, savannenähnliches Tiefland sowie rotbraune Felsformationen sind nur einige der Landschaftsformen, die diese eindrucksvolle Landschaft zeichnen.

Kurzum: Einer der schönsten Nationalparks in Australien!

Vor einer Fahrt in den Kakadu National Park lohnt es sich, dich zu informieren und den Trip zu planen. Durch die Größe des Parks, viele unasphaltierte Straßen, dem Vorkommen von Krokodilen und der Regenzeit von Nov. – April, kann es dort öfter mal vorkommen, dass die ein oder andere Sehenswürdigkeit für einen Besuch gesperrt oder nur eingeschränkt zu erreichen ist, z.B. nur für 4WD (“4-Wheel Drive”) – Geländewagen.

Kakadu National Park – Entdecke die Vielfalt des größten Nationalparks in Australien

Schoenste Nationalparks in Australien - Kakadu National Park
Der Kakadu National Park punktet mit seiner Vielfältigkeit. Hier siehst du den imposanten Nourlangie Rock.

Route:
Broome – Darwin / Darwin – Broome
Darwin – Alice Springs / Alice Springs – Darwin

Kakadu National Park: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

Standort
Karte Kakadu National Park
Eintrittspreis
Öffnungszeiten
  • ganzjährig
    !Besonderheit: Regenzeit (auf engl.: “Wet Season”: Nov. – April). Einige Sehenswürdigkeiten sind dann komplett geschlossen – je nach Heftigkeit der Regenfälle bis in den Mai/Juni. Es kann zudem sein, dass auch andere Bereiche des riesigen Parks nach Überschwemmungen der Straße nicht mehr zu erreichen sind. In diesem Zeitraum lohnt es sich das vorher abzuklären.
  • Finde hier heraus, welche Straßen und Bereiche des Nationalparks geschlossen oder offen sind oder frage im Visitor Centre im Kakadu Nationalpark nach.
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 3 Tage
  • mit mehr Zeit: mind. 4 Tage
Orientierung

!Hinweis! Manche Highlights im Nationalpark sind nur mit einem 4WD (“4 Wheel Drive”) – Geländewagen (teilw. mit hohem Bodenabstand) befahrbar. 

Es empfiehlt sich Ersatzreifen mitzunehmen, vorsichtig zu fahren und sicherzustellen, dass dein Fahrzeug gegen Schäden auf unbefestigten Straßen (auf engl.: “dirt roads” oder “gravel roads”) versichert ist.

Reiseführer Broome nach Darwin Reiseführer Darwin bis Broome

Kakadu National Park: Top Sehenswürdigkeiten & Highlights

Gunlom

Kakadu National Park - Gunlom Schlucht
Versteckter, magischer Ort über der Schlucht mit sensationellem Ausblick: Gunlom im Kakadu National Park!

Baden auf dem schwindelerregend hohen Dach einer Schlucht. In Gunlom wartet ein solch magischer Ort auf dich: Kleine Wasserfälle, Pools und die Aussicht auf die unendlichen Weiten des Kakadu National Parks. Der kurze und steile Aufstieg des Gunlom Lookout Walk lohnt sich. Anschließend wirst du mit einem sensationellen Ausblick belohnt.

Auch ansonsten ist die Gunlom Gorge eine toll anzuschauende Schlucht. Die Stärke dieses hohen Wasserfalls variiert je nach Jahreszeit. Im darunterliegenden Pool gönnen sich viele Wagemutige ein Erfrischungsbad. Wagemutig deswegen, weil der Kakadu National Park für seine Krokodile bekannt ist. „No Worries“ und so :-).

!Hinweis: Gunlom ist nur während der Trockenzeit von Mai – Okt. erreichbar und zwar über eine größtenteils unasphaltierte Straße. Je nach Heftigkeit der vorherigen Regenzeit, öffnet Gunlom auch erst Ende Mai/im Juni. Die Straßenkonditionen ändern sich auch während der Trockenzeit stetig. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel-Drive“ – 2WD) besitzt, z.B. einen Campervan und nach Gunlom fahren möchtest, lohnt es sich, dich vorher im Visitor Centre im National Park oder online hier nach den aktuellen Straßenbedingungen zu erkundigen, da die Strecke teilweise nur für 4WD (“4-Wheel-Drive”) – Geländewagen geöffnet ist.

Standort: Gunlom auf Google Maps

Maguk

Schlucht in Australien mit Wasserfall - Die Maguk Gorge
Idylle und Natur Pur in der hübschen Maguk Schlucht im Kakadu National Park.

Eine wirklich schöne und kurzweilige Wanderung führt in die hübsche Maguk Schlucht. Einer der vielen Wasserfälle des Kakadu National Park fließt dort in einen Pool, der von mittelhohen Felswänden umarmt wird. Grüne Schilfpflanzen sorgen für ein kontrastreiches Bild. Begleitet von Flussgeplätscher und dem Gezwitscher von Vögeln, findest du dich hier inmitten der puren, idyllischen Natur wieder.

!Hinweis: Maguk ist nur für 4WD (“4-Wheel-Drive) – Geländewagen in der Trockenzeit von Mai – Okt. zu erreichen. Je nach Heftigkeit der vorherigen Regenzeit, öffnet Maguk auch erst Ende Mai/im Juni.

Standort: Maguk auf Google Maps

Yellow Water

Highlights im Kakadu National Park - Yellow Water
Tiefblaues Wasser und grüne Wiesen in den Sümpfen von Yellow Water. Ein tolles Highlight!

Der Name mag verwirrend sein. Kommst du am Yellow Water an, wirst du feststellen: Dort ist das Wasser nicht gelb, sondern tiefblau. Grüne Schilfpflanzen umarmen den Fluss. Gepaart mit strahlend blauem Himmel und dem goldgelben Sonnenlicht bei gutem Wetter, ist dieser Ort ein farbenprächtiges Fotomotiv. Zudem bildet er ein Kontrastprogramm zu den vielen Schluchten und Wasserfällen des Nationalparks. Flach und idyllisch liegt das Sumpfgebiet dort.

Nicht nur Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Wenn du die Wasseroberfläche genau beobachtest, hast du eine große Chance dort Krokodile zu sehen. Diese ziehen – teils gemächlich – ihre Bahnen in den Gewässern. Entweder du läufst auf einer kurzen Wanderung über einen Boardwalk, der abrupt endet. Oder aber du machst eine Schiffsfahrt durch die Sümpfe. Ein toller Ort, den du unbedingt gesehen haben solltest.

!Hinweis: In der Regenzeit von Nov. – April kann es sein, dass Yellow Water gesperrt ist (Hier checken oder beim Visitor Centre nachfragen). Je nach Heftigkeit der vorherigen Regenzeit, dauert die Schließung bis Ende Mai/im Juni an.

Standort: Yellow Water auf Google Maps

Jim Jim Falls

Schöner Wasserfall im Kakadu National Park - Jim Jim Falls
259 Meter hohes Naturspektakel: Die Jim Jim Falls im Kakadu National Park sind eine Top Sehenswürdigkeit!

Dieser wunderbare Wasserfall – eingebettet in einer imposanten Schlucht – ist deinen Besuch und die etwas abenteuerliche Anfahrt auf jeden Fall wert. Er gehört definitiv zu den Top Sehenswürdigkeiten im Kakadu National Park. Eine 50 Kilometer lange unasphaltierte Schotterpiste führt zu einem Campground. Von dort aus geht es noch mal über eine weitere unbefestigte, teils sandige, Strecke in ca. 8 Kilometern zu dem Parkplatz der Jim Jim Falls.

Dann ist es fast geschafft! Nach einer Wanderung, erreichst du die beeindruckende Schlucht mit den hohen Wasserfällen. Diese Schlucht ist einfach gigantisch. Je nach Jahreszeit (besonders in der Mitte der Trockenzeit) kann es sein, dass die Jim Jim Falls mehr oder weniger ausgetrocknet sind. Die imposante Schlucht mit ihren mächtigen Felswänden ist jedoch auch dann, einen Besuch wert! Ein fantastisches Must-See!

!Hinweis: Die Jim Jim Falls sind nur für 4WD (“4-Wheel-Drive) – Geländewagen mit hohem Bodenabstand, in der Trockenzeit von Mai – Okt. zu erreichen. Je nach Heftigkeit der vorherigen Regenzeit, öffnen die Jim Jim Falls auch erst Ende Mai/im Juni. In der Regenzeit von November – April ergießen sich die Wasserfälle in ihrer vollsten Pracht. Dann ist dir dieses Naturschauspiel nur von einem Helikopterflug aus der Luft vergönnt. Der Zugang über die Straße ist zu dieser Zeit nämlich gesperrt.

Standort: Jim Jim Falls auf Google Maps

Nourlangie

Sehenswürdigkeit im Kakadu National Park - Großer Fels Nourlangie Rock
Der König über den Höhlen mit Felsmalereien: Nourlangie Rock. Fantastische Sehenswürdigkeit!

In Nourlangie triffst du nicht nur auf den imposanten Nourlangie Rock, der ein wunderschönes Fotomotiv abgibt. Ein Rundweg führt dich außerdem durch eine Vielzahl von Höhlen. Dort entführen dich Jahrtausende alte Malereien in die Geschichte der Ureinwohner Australiens. Bei täglich stattfindenden Führungen – einer empfehlenswerten Aktivität im Kakadu National Park – erfährst du mehr über die Bedeutung der Malereien. Nourlangie gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten in Australien.

Standort: Nourlangie auf Google Maps

Anbangbang Billabong

Fluss im Kakadu National Park in Australien
Krokodilparadies und natürliche Idylle am Anbangbang Billabong.

Um diesen schönen See führt ein Rundweg, von dem aus du einen sagenhaften Blick auf den Nourlangie Rock haben wirst. Friedlich liegt er dort, der dunkle, flache See. Der mächtige Nourlangie Rock erhebt sich in einiger Entfernung. Es sieht so aus, als wache der imposante Felsen über diese wunderschöne Landschaft des Kakadu National Park. Auch am Anbangbang Billabong sind sie Zuhause: Krokodile – die stillen Riesen.

Du hast also die Chance das ein oder andere der Tiere zu entdecken. Eventuell liegt es gemütlich am Rande des Sees oder blitzt mit seinen Augen aus der Wasseroberfläche hervor.

!Hinweis: In der Regenzeit von Nov. – April kann es sein, dass der Rundweg am Anbangbang Billabong gesperrt ist (Hier checken oder beim Visitor Centre nachfragen). Je nach Heftigkeit der vorherigen Regenzeit, dauert die Schließung bis Ende Mai/im im Juni an.

Standort: Anbangbang Billabong auf Google Maps

Ubirr

Blick vom Ubirr Rock auf die grünen Weiten von Nordaustralien
Unfassbar schöner Ausblick am Nadab Lookout bei Ubirr. Vielfältiger, wunderschöner Kakadu National Park!

Ubirr beherbergt eine weitere wunderbare Sammlung an Felsmalereien der Aborigines. Beim Ubirr Rock Walk hast du die Möglichkeit, einige der heiligen Stätten zu erkunden. Über diese Felsmalereien wurde das Wissen der Aborigines von Generation zu Generation weitergegeben. An einer der Felswände befindet sich sogar noch ein Abbild des tasmanischen Tigers, der mittlerweile ausgestorben ist.

Bei der Mitte des Rundweges, erwartet dich ein kurzer Aufstieg und der lohnt sich! Dort wirst du die flachen, grünen Ebenen dieser Region des Kakadu National Parks sehen und mit einem sensationellen Ausblick belohnt. Ein wunderbarer Ort und definitiv eines der Highlights im Kakadu National Park! :-).

!Hinweis: Die Öffnungszeiten von Ubirr sind von 8:30 Uhr – Sonnenuntergang (April – Nov.) und von 14:00 Uhr – Sonnenuntergang (Dez.  – März).

Standort: Ubirr auf Google Maps

Ich wünsche dir eine ganz wundervolle Zeit in einer der tollsten Sehenswürdigkeiten von Australien: Dem Kakadu National Park! 🙂

*Zu den Fotos* Die Aufnahmen der Wasserfälle/Schluchten in diesem Artikel sind in der Mitte der Trockenzeit entstanden. In der Regenzeit und ihren angrenzenden Monaten kann das Wasser stärker und wilder fließen und die Highlights dementsprechend anders aussehen. In einer sehr heißen, regenarmen Zeit hingegen, kann es auch vorkommen, dass Wasserfälle komplett ausgetrocknet sind. 

Reiseführer Darwin nach Alice Springs Reiseführer Alice Springs bis Darwin

Wenn du in Darwin nur einen Zwischenstopp machst, um danach weiter in Richtung Broome oder Alice Springs zu fahren, geht es auf der Route in Richtung Darwin vom Kakadu National Park weiter nach Darwin.

Sollte deine Reise in Darwin enden, geht es auf der Route nach Darwin vom Kakadu National Park weiter zum Litchfield National Park.

Wenn du deine Reise in Darwin begonnen hast, geht es auf der Route in Richtung Broome oder Alice Springs vom Kakadu National Park weiter zum Nitmiluk National Park.

Der Kakadu National Park gehört zu den Besten seiner Art in Down Under. Hier findest du die anderen schönsten Nationalparks in Australien.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.