Adlerfelsen - Sehenswürdigkeit auf Kangaroo Island

Kangaroo Island – Türkisblaues Tierparadies, das die Herzen höher schlagen lässt!

Aktualisiert am 8. Dezember 2020

Um dich bei deiner Planung zu unterstützen, findest du in diesem Artikel Insider-Tipps und die Highlights auf dem schönen Kangaroo Island in Australien! 🙂

Känguru Insel: Alleine dieser Name macht neugierig, findest du nicht auch? Eingedeutscht wird auch oft die Bezeichnung Känguru Island oder sogar Kangaroo Insel benutzt. Tatsächlich wirst du freilebende Kängurus auf Kangaroo Island zur Genüge finden. Doch nicht nur das. Die wunderschöne Insel in Südaustralien hat noch viel mehr zu bieten. Fast ist es so, als würde sich das Beste von Australien auf einer kleinen Insel vereinen. So findest du dort ein Tier- und Naturparadies der Extraklasse.

Freilebende Seebären und Seelöwen wirst du ebenso hautnah erleben, wie die australischen Nationaltiere. Koalas leben in den Eukalyptuswäldern, während Kängurus fröhlich über die Insel hüpfen. Das macht die Insel zu einem der besten Spots in Australien um Koalabären in freier Wildbahn zu treffen. Du hast die Chance Schnabeltiere zu entdecken oder dem Echidna, einem in Australien lebenden Kurzschnabeligel, zu begegnen. Auch Warane, die faszinierenden langen Echsen, sind auf Kangaroo Island heimisch.

Du merkst bereits: Dort kommen Tierfreunde voll auf ihre Kosten! Doch nicht nur das.

Die Insel punktet ebenso mit einer traumhaften Natur. So erwarten dich unzählige paradiesische Buchten mit schneeweißem Sand und türkisblauem Wasser. Spektakuläre Felsformationen, wie beispielsweise die Remarkable Rocks im berühmten Flinders Chase National Park, sind wahre Wunderwerke der Natur. Überhaupt ist dieser Nationalpark einer der schönsten Nationalparks in Australien.

Kangaroo Island ist definitiv eine der absoluten Top Sehenswürdigkeiten auf der Route von Adelaide nach Melbourne und umgekehrt. Zudem eines der schönsten Highlights in ganz Australien! Es lohnt sich auf die bezaubernde Insel im Süden von Adelaide überzusetzen und ihre Einzigartigkeit zu genießen! 

Die beliebteste Reisezeit ist hierbei, wie überall an der Südküste, die wärmsten Monate des Jahres (Nov. – März). Dann strahlt die Sonne bei schönem Wetter und die Besucher tummeln sich auf Kangaroo Island. In den kälteren Monaten (Mai – Sept.) hingegen, ist die Nebensaison im Gange. Wer sich bei nasskaltem, windigen Klima auf die Känguru Insel wagt, wird diese dafür ruhig und ohne einen großen Touristenandrang vorfinden. 

Kangaroo Island – Türkisblaues Tierparadies, das die Herzen höher schlagen lässt!

Känguru auf Kangaroo Island
Die Insel der Kängurus! Das Nationaltier von Australien auf Kangaroo Island!

Route:
Melbourne – Adelaide / Adelaide – Melbourne

Kangaroo Island: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

  • Insel (145 km lang; 56 km breit) an Australiens Südküste im Bundesstaat “South Australia” (Abk.: SA), nahe Adelaide
  • Einwohner von Kangaroo Island: ~ 4900

*Buschfeuer* (Update 20.3.2020): Traurigerweise hat Kangaroo Island das gleiche Schicksal erlitten, wie leider viele australische Orte Ende 2019/Anfang 2020. Verheerende Buschfeuer brannten und zerstörten große Teile der wunderschönen Insel. Diese sind mittlerweile zum Glück gelöscht. Die Natur auf der Insel, sowie ihre Einwohner müssen sich nun nach und nach von diesem Schrecken und ihren Auswirkungen erholen. Die Highlights wurden nach und nach wieder geöffnet und die Bewohner freuen sich über Touristen. Denn der Tourismus-Sektor macht einen Großteil der Einnahmen auf der hübschen Insel an der Südküste aus. 

Hier erhältst du aktuelle Infos zu den Gegebenheiten vor Ort. 

The Islander – Aktuelle Nachrichten von Kangaroo Island.

National Parks and Wildlife Service SA – Übersicht von geschlossenen Nationalparks in Südaustralien inkl. Kangaroo Island (s. Flinders Chase National Park)

Tel. vom Visitor Centre in Adelaide: 0061 1300 588 140 aus Deutschland oder 1300 588 140 aus Australien.

Durch die Schließung von Highlights kann die folgende Zeitplanung abweichen.

Standort
Karte Kangaroo Island
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 3 Tage / 3 Nächte
  • mit mehr Zeit: mind. 4 Tage / 3 Nächte (Empfehlung!)

Orientierung  

Website von Kangaroo IslandKarte von Kangaroo Island

!Hinweis! Wie du auf der Karte sehen kannst, hat Kangaroo Island einige asphaltierte Straßen, die einmal um die Insel führen und die “wichtigsten” Sehenswürdigkeiten abdecken. Es gibt jedoch mehr unbefestigte “Schotterstraßen” auf der Insel, die ebenfalls zu tollen Highlights führen. Für diese eignet sich ein 4WD (“4-Wheel-Drive”) – Geländewagen grundsätzlich besser, als ein 2WD mit geringem Bodenabstand.

Es empfiehlt sich Ersatzreifen mitzunehmen, vorsichtig zu fahren und sicherzustellen, dass dein Fahrzeug gegen Schäden auf unbefestigten Straßen (auf engl.: “dirt roads” oder “gravel roads”) versichert ist. Fährst du bereits einen Mietwagen, kläre am besten ab, ob du mit diesem auf die Insel übersetzen darfst. 

Mein Tipp: Informiere dich 
über den aktuellen Straßenzustand der Schotterpisten im Visitor Centre, vor allem wenn du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst und die unbefestigten Straßen damit befahren möchtest. 

Ausblick auf die vielfältige Tierwelt von Kangaroo Island

Die Entscheidung: Selbstfahrer, Mietwagen oder Tour auf Kangaroo Island? 

Es gibt einige Möglichkeiten um Kangaroo Island zu erkunden. So kannst du dein eigenes Auto mitnehmen und die Insel somit in deinem eigenen Tempo erkunden. Oder aber du holst dir einen Mietwagen. Eine ganz andere Möglichkeit ist es, Kangaroo Island mit einer geführten Tour zu besichtigen. Meine persönliche Empfehlung ist es die wunderschöne Insel mit einem Fahrzeug auszukundschaften! Sei es dein eigenes oder ein gemietetes Auto.

Ein besonderes Feeling erhält das Ganze natürlich, wenn du auch im Auto schlafen kannst und somit inmitten der friedlichen Natur auf Kangaroo Island campst! Um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen, habe ich dir im Folgenden die verschiedenen Möglichkeiten mit Vor- und Nachteilen aufgelistet. 

Selbstfahrer mit eigenem Fahrzeug (Empfehlung!)
Vorteile
  • Freiheit und Flexibilität! (Alles kann selbst entschieden werden)
  • Nicht an Zeiten und Orte gebunden 
  • Du kannst die Insel in deinem eigenen Tempo besichtigen
  • Es können auch abgelegene Highlights erforscht werden, die nicht in den straffen Zeitplan einer Tour passen
  • “Wohlfühlzone” – es ist dein Auto: Du kennst es, du liebst es (hoffentlich, hihi)
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis (vor allem, wenn du auf den günstigen Campingplätzen von Kangaroo Island übernachtest und mit mehreren Leuten unterwegs bist)
Nachteile
  • Selbstorganisation des Trips auf die Insel (Fähre buchen, sich um Übernachtungen kümmern etc.) – P.s.: Es lohnt sich! 
Tipps
  • Die einzige Autofähre ist die SeaLink. Alle Infos zu dieser Fähre, sowie den Kosten erhältst du weiter unten unter der Überschrift “Fähren-Auswahl” bei “Als Selbstfahrer – SeaLink Autofähre”.

Zum Sparen:

  • Nimm dir am besten Benzin-Ersatzkanister mit, da die Benzinpreise auf Kangaroo Island teurer als auf dem Festland sind
  • Auf günstigen Campingplätzen übernachten 
  • Selber kochen 
  • Mit mehreren Personen zusammen fahren 

 

Selbstfahrer mit Mietwagen auf Kangaroo Island
Vorteile
  • Freiheit und Flexibilität! (Alles kann selbst entschieden werden)
  • Nicht an Zeiten und Orte gebunden 
  • Du kannst die Insel in deinem eigenen Tempo besichtigen
  • Es können auch abgelegene Highlights erforscht werden, die nicht in den straffen Zeitplan einer Tour passen
  • Du erhältst bei der Autovermietung meistens gute Tipps zum Fahren auf Kangaroo Island
  • Direkter Ansprechpartner bei Problemen mit dem Fahrzeug
Nachteile
  • Selbstorganisation des Trips auf die Insel (Fähre buchen, Fahrzeug mieten, um Übernachtungen kümmern etc.)
  • Kosten nicht immer komplett von vornherein absehbar (z.B., wenn Benzinkosten hinzukommen etc.)
  • Fahrzeug Miete erst ab 21 Jahren möglich. Je nach Fahrzeug Typ ggf. noch älter. 
Tipps
  • Eine gute Möglichkeit dein Fahrzeug zu mieten ist direkt bei der Firma, wo du auch die Überfahrt buchst: KIC. Alle Infos zu dieser Fähre und der Autovermietung erfährst du hier unten unter der Überschrift: “Fähren-Auswahl” bei “Als Fußgänger oder mit Auto-Miete – KIC”.
  • Kläre auf jeden Fall ab, welche Strecken du mit deinem Mietwagen auf Kangaroo Island fahren darfst, damit es versichert ist. Super ist es natürlich, wenn du ein Fahrzeug wählst, mit dem du auch auf den unbefestigten Schotterpisten fahren darfst. 
  • Am sinnvollsten ist es Wagen zu mieten, die du direkt auf Kangaroo Island abholst. Somit sparst du die Kosten für das Übersetzen des Fahrzeugs mit der Fähre.
  • Falls du bereits einen Mietwagen fährst mit dem du Australien bereist, kläre sicherheitshalber mit der Autovermietung ab, ob du damit auf Kangaroo Island übersetzen darfst. 

 

Geführte Tour auf Kangaroo Island
Vorteile
  • Alles ist organisiert: Du brauchst dir keine Gedanken machen und kannst dich einfach treiben lassen
  • Gruppenaktivität: Du lernst neue Leute kennen
  • Erfahrene Guides sind dabei, die viel über die Insel wissen
Nachteile
  • An Pläne, Orte und Zeitfenster gebunden
  • Meistens ein straffer Zeitplan 
  • Es werden nur einige Highlights angefahren
Tipps

Im Folgenden liste ich dir recherchierte Touren für Kangaroo Island mit guten Bewertungen auf. Es ist meist günstiger die Preise in Australischen Dollar, statt Euro zu zahlen. So empfiehlt sich die Buchung direkt aus Australien, vor allem wenn du außerhalb der australischen Schulferien dorthin reist.

Während der australischen Ferienzeiten (“School Holidays”) und Feiertage (“Public Holidays”) ist ein rechtzeitiges Buchen sinnvoll. Solltest du wirklich nur wenig Zeit haben, sind die Top Sehenswürdigkeiten auf der Insel der Flinders Chase National Park, sowie der Seal Bay Conservation Park. Diese sind in den unten verlinkten Touren enthalten. 

Extra Touren mit 4WD (“4-Wheel Drive”) – Geländewagen für 1 oder 2 Tage sind oftmals nicht nötig, da meistens nur Top Sehenswürdigkeiten angefahren werden, die über eine asphaltierte Straße erreichbar sind. Diese erreichst du auch mit “Bus-Touren”. 

Wer lieber in kleinen Gruppen oder ganz privat unterwegs ist und dafür bereit ist mehr zu zahlen, wird sicherlich hier fündig. 

Herzens-Tipp: Nimm dir mehr Zeit für Kangaroo Island als mit einer Tagestour. Es lohnt sich die Känguru Insel für mehrere Tage, als nur per Tagesausflug zu erkunden! 

 

Vielleicht kommt bei dem ein oder anderen die Frage auf, ob es nicht möglich ist, die Insel auf eigene Faust ohne Fahrzeug zu erkunden. Das ist nicht empfehlenswert. Es gibt auf Kangaroo Island keinen öffentlichen Nahverkehr zu den Sehenswürdigkeiten und letztlich summieren sich einzelne Kosten (Fähre, Eintritte etc.) schnell zu Gesamtkosten mit denen sich eine Tour bereits lohnt. 

Auswahl der passenden Fähre zur Känguru Insel

Eine Fähre fährt dich vom Festland aus nach Kangaroo Island. Möchtest du dein eigenes Auto mit auf die Insel nehmen – was ich dir übrigens wärmstens ans Herz legen würde – dann ist die SeaLink die richtige Fähre für dich.

Als Auto- und Passagierfähre bringt sie dich und deinen fahrbaren Untersatz sicher auf die Känguru Insel. Möchtest du dich hingegen ohne Fahrzeug auf die Insel begeben und eventuell dort erst ein Auto mieten, dann gibt es eine günstigere Alternative für dich mit KIC. Im Folgenden liste ich dir die beiden Möglichkeiten auf: 

 

Als Selbstfahrer - SeaLink Autofähre
An dieser Fähre führt kein Weg dran vorbei, solltest du mit dem eigenen Fahrzeug oder Mietwagen nach Kangaroo Island übersetzen wollen. Viele Touristen hadern mit dem Preis.

Du auch? Falls ja, kann ich dir sagen: Mir ging es ähnlich, aber es lohnt sich sowas von! Im Nachhinein wirst du nicht mehr an die Kosten denken, sondern nur noch an die wunderschönen Erinnerungen und Erlebnisse, die du auf der Känguru Insel hattest! Das Befahren der wunderschönen Insel mit dem Auto ist meine klare Empfehlung! 

Kosten der SeaLink Fähre nach Kangaroo Island: $196 Hin- und Rückfahrt für dein Auto, $98 Hin- und Rückfahrt für einen Erwachsenen. Alle weiteren Preise findest du hier. Die Fähre buchen kannst du hier.

Fahrplan:  Den genauen Fahrplan der SeaLink Fähre findest du hier.

Dauer der Fahrt: Ca. 45 Min.

Tipp: Überprüfe, bevor du buchst, bei Google, ob es gerade Rabatt-Aktionen für die Fähre gibt. Gib dazu beispielsweise “Voucher SeaLink Kangaroo Island”, “Coupon (oder) Promo Code SeaLink Kangaroo Island” ein. 

Abfahrtsort: Auf dem Festland fährt die Fähre hier am Cape Jervis ab. Sie bringt dich auf direktem Wege an die Anlegestelle in Penneshaw auf Kangaroo Island.

Als Fußgänger oder mit Auto-Miete - KIC
Kangaroo Island Connect (KIC) bietet dir als reiner Fußgänger ohne Fahrzeug eine tolle preisgünstige Alternative zur SeaLink. Möchtest du obendrein ein Fahrzeug für die Insel mieten (sehr zu empfehlen!!!), dann kannst du das ebenfalls direkt bei KIC tun. 

Preise der KIC Fähre nach Kangaroo Island: $50-55 Hin- und Rückfahrt für einen Erwachsenen. Buchst du direkt online sparst du nochmal 10% auf diesen Preis. Die Fähre buchen kannst du hier.

Tipp: Kommst du aus Adelaide, kannst du direkt zu deinem Fährenticket noch den Bustransfer von Adelaide zur Fähre nach Kangaroo Island dazu buchen. Ein Weg mit dem Bus kostet $30-40. Alle Preise findest du hier.

Fahrplan: Den genauen Fahrplan von KIC findest du hier.

Dauer der Fahrt: Ca. 30 – 40 Min.

Abfahrtsort: Gesamtübersicht der Abfahrtsorte und Büro-Orte von KIC. Abfahrtsort am Cape Jervis auf Google Maps. Anlegestelle in Penneshaw auf Kangaroo Island auf Google Maps.

Autovermietung: Du kannst direkt bei KIC ein Auto mieten, um damit Kangaroo Island zu erkunden. Das würde ich dir wärmstens empfehlen, wenn du kein eigenes Fahrzeug hast!!! Nur mit einem fahrbaren Untersatz kannst du Känguru Island in deinem Tempo erkunden und Orte entdecken, die von einer Tour nicht angefahren werden. Hier gehts zur Campervan-Miete. Hier kannst du einen SUV mieten. 

Tipp: Kläre unbedingt ab, ob du mit deinem Mietwagen auf den unbefestigten Schotterstraßen von Kangaroo Island fahren darfst. 

Reiseführer Melbourne nach Adelaide Reiseführer Adelaide bis Melbourne

Kangaroo Island - Fähre
Bild der SeaLink Autofähre. Diese bringt dich vom Cape Jervis nach Penneshaw auf Kangaroo Island.

Top Sehenswürdigkeiten & Highlights auf Kangaroo Island

Browns Beach

Kangaroo Island Highlights - Strand
Einstimmung auf die türkisblauen Traumbuchten auf Kangaroo Island: Browns Beach.

Dein Abenteuer Kangaroo Island beginnt in der Siedlung Penneshaw. Dort nämlich ist die Anlegestelle der Fähre. Nur einige Kilometer weiter westlich, wartet der Browns Beach auf dich. Der hübsche Strand mit dem türkisblauen Wasser, bietet eine tolle Gelegenheit dich auf die unzähligen Traumbuchten auf der Känguru Insel einzustimmen. Du kannst dafür am Campingplatz parken und den Strand dann auf eigene Faust erkunden. Viel Spaß! 

Standort: Browns Beach auf Google Maps

Cape Gantheaume Conservation Park – D’Estrees Bay

Strand auf Kangaroo Island in Südaustralien
An der Südostküste der Insel versteckt sich dieses Juwel: D’Estrees Bay.

Wunderschöne, paradiesische Buchten verstecken sich im Südosten der Insel. Der Cape Gantheaume Conservation Park wartet mit einer Menge schneeweißer Strände und türkisblauem Wasser auf dich. So auch dem Juwel D’Estrees Bay. Etwas versteckt hinter saftig grünen Büschen, wirst du auf die schöne Bucht treffen. Diese lädt zu Strandspaziergängen oder einem erfrischenden Bad bei warmen Temperaturen ein. 

Standort: D’Estrees Bay auf Google Maps

!Hinweis: Die D’Estrees Bay ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre

Cape Gantheaume Conservation ParkTadpole Cove Walk

Känguru Island - Bucht
Über eine kurze Wanderung zu erreichen: Tadpole Cove mit faszinierendem Felsen.

Der kurze Tadpole Cove Walk führt dich zu einer verborgenen kleinen Bucht. Wörtlich übersetzt heißt sie: Kleine Kaulquappen Bucht. Irgendwie süß, oder? Sie gibt vor allem ein hübsches Fotomotiv ab. Eingebettet zwischen grünen Büschen und umarmt von tiefblauen Wasserarmen, findest du dort einen faszinierenden Felsen vor. Das soll wohl die Kaulquappe sein, die der Bucht ihren Namen schenkte. Mich persönlich erinnert der Felsen eher an einen Stachelrochen mit Schildkrötenpanzer. Welches Motiv wirst du wohl in ihm sehen? 

Standort: Start zum Tadpole Cove Walk auf Google Maps

!Hinweis: Der Tadpole Cove Walk ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre

Cape Gantheaume Conservation Park – Wheatons Beach

Must See auf Kangaroo Island - Strand
Weißer Sand und türkisblaues Meer, umarmt von saftig grünen Büschen: Schön! Das Must-See Wheatons Beach.

Weiter geht’s im schönen Cape Gantheaume Conservation Park mit dem Wheatons Beach. Diese Perle der Natur liegt in der Bucht direkt neben der Tadpole Cove. Schneeweißer Sand, türkisblaues Meer. Hachja, was braucht die Seele mehr? Ob Strandspaziergang oder Schwimmen im glitzernden Ozean: An diesem paradiesischen Ort findest du sicher genug Möglichkeiten, dir deine Zeit zu vertreiben. 

Standort: Wheatons Beach auf Google Maps

!Hinweis: Der Wheatons Beach ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre

Cape Gantheaume Conservation Park – Sewer Beach

Bucht in Südaustralien
Schönes Farbenspiel im Cape Gantheaume Conservation Park: Sewer Beach und Umgebung.

Am südlichen befahrbaren Zipfel des Cape Gantheaume Conservation Parks erwartet dich ein tolles Farbenspiel. Kurz vor dem Sewer Beach strahlen rotorangene Felsen mit dem tiefblauen Ozean und den saftig grünen Büschen am Rande der Bucht um die Wette. Der Sewer Beach selbst liegt in einer kleinen, einsamen Bucht, die zu Fuß erreichbar ist. Ein traumhaftes Plätzchen im verlassenen Südosten von Kangaroo Island! 

Standort: Start des Weges zum Sewer Beach auf Google Maps

!Hinweis: Der Sewer Beach ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen  Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre

Vivonne Bay

Känguru Island - Vivonne Bay
Pures türkisfarbenes Wasser unter dem Holzsteg am Vivonne Bay.

Türkisfarbenes Farbenspiel an der Vivonne Bay! Das Meer in der zauberhaften Bucht leuchtet – vor allem bei Sonnenschein – in der hübschen grünblauen Farbe. Am Vivonne Bay triffst du nicht nur auf eine kleine Siedlung inklusive vieler Unterkünfte, sondern auch auf einen schönen Strand, sowie einen pittoresken Holzsteg (s. Foto hier oben).

Vom Parkplatz nahe des Steges, erreichst du zudem auch den Point Ellen. Dieser markiert die Spitze der kleinen Landzunge am Vivonne Bay, inklusive Ausblick auf die graubraunen Felsformationen an der Küste, sowie der Aussicht auf den tiefblauen Ozean. Ein schöner Fleck! 

Standort: Vivonne Bay Steg auf Google Maps, Vivonne Bay Strand auf Google Maps

!Hinweis: Die Vivonne Bay auf Kangaroo Island ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre. Normalerweise sollte diese Schotterstraße auch für diese Art von Fahrzeug gut befahrbar sein. 

Reiseführer Melbourne nach Adelaide Reiseführer Adelaide bis Melbourne

Seal Bay Conservation Park 

Strand auf Kangaroo Island - Must-See
Na, welches Must-See liegt denn da am Strand? Eins verrate ich dir: Felsen sind es nicht!

Ein absolutes Highlight auf Kangaroo Island erwartet dich im Seal Bay Conservation Park. Dort hast du die einmalige Gelegenheit, australische Seelöwen aus nächster Nähe zu beobachten. Die Kolonie lebt am Strand vor der Küste, sowie der umliegenden Gegend. Die braunen Flecken am Strand auf dem Foto sind also keine Felsen. Das sind die Seelöwen, die sich von einer anstrengenden Futterjagd auf dem offenen Meer erholen. Es ist ein unvergleichliches Erlebnis die seltene Robbenart hautnah erleben zu dürfen.

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder du zahlst Eintritt für eine Beobachtung der Tiere von den Holzstegen in Strandnähe (s. Foto hier oben). Oder aber du machst eine geführte Tour direkt an den Strand zu der Kolonie, was ich dir wärmstens ans Herz lege. Dabei hast du die einmalige Gelegenheit die Tiere aus wenigen Metern Entfernung zu betrachten. Zudem erzählt dir der Guide Spannendes über das Leben der Tiere.

Definitiv ein Must-See auf Kangaroo Island! 

Standort: Seal Bay Conservation Park auf Google Maps

Tipp: Der Eintrittspreis für das Beobachten der Seelöwen vom Holzsteg aus (Boardwalk self-guided tour) beträgt $16,50 für einen Erwachsenen. Eine Führung mit Guide direkt an den Strand zu den Seelöwen (Seal Experience) kostet $37 für einen Erwachsenen (Große Empfehlung!!!). Du findest die Preise inklusive den Zeiten der Seal Experience hier.

Seelöwe auf Kangaroo Island bei Adelaide
Australische Seebären hautnah erleben im Seal Bay Conservation Park: Ein einmaliges Erlebnis!

 

 

Flinders Chase National Park – Remarkable Rocks

Kangaroo Island - Sehenswürdigkeiten - Felsen
Bemerkenswert sind sie wirklich! Die Felsen Remarkable Rocks im Flinders Chase National Park.

Einer der schönsten Nationalparks in Australien wartet auf dich! Im Südwesten der Insel, findest du den Flinders Chase National Park – ein tolles Must-See und eine der Top Sehenswürdigkeiten in Australien. Dieser beheimatet einige der Top Sehenswürdigkeiten und Highlights auf ganz Kangaroo Island. So etwa die Remarkable Rocks (auf dt.: Bemerkenswerte Felsen). Bemerkenswert sind sie tatsächlich! Inmitten eines riesigen Felsenhügels ragen sie empor: Diese super faszinierenden Felsformationen.

Einzigartig in ganz Australien sind sie definitiv! Ob der Felsen, der einem Adler gleicht oder aber die Gesteinsgruppen, die mit ihren Löchern der Struktur von einem Schweizer Käse ähneln. Der Besuch der faszinierenden Remarkable Rocks auf Kangaroo Island lohnt sich auf jeden Fall! 

!Hinweis: Der Flinders Chase National Park ist eines der Highlights, das durch die schlimmen Buschfeuer Ende 2019/Anfang 2020 geschädigt wurde. Die Top Highlights haben mittlerweile wieder geöffnet. Bitte informiere dich auf der Website des Nationalparks, auf den – weiter oben – genannten Informationsquellen oder vor Ort über die aktuelle Situation. 

Standort: Remarkable Rocks auf Google Maps

Tipp: Der Eintritt in den Flinders Chase National Park betrug $11 für 1 Tag oder $16 für 2 Tage. Momentan ist der Eintritt frei. Dieser Nationalpark ist zudem einer der besten Spots in Australien um Koalabären in freier Wildbahn zu treffen.

Besonders gut stehen die Chancen um das Visitor Centre herum. Dort halten sich die Tiere meistens in den hohen Eukalyptusbäumen auf. Zudem starten hinter dem Visitor Centre 3 kurze Wanderwege durch den “Eukalyptuswald”, der die Tiere beheimatet. Also, Augen auf! 🙂

Kangaroo Island
Eine andere sensationelle rotgraue Felsformation bei den Remarkable Rocks auf Kangaroo Island.

Flinders Chase National Park – Cape du Couedic

Kangaroo Island in Australien - Höhle
Nicht nur ein wunderschöner Felsenbogen! In der Höhle leben zudem Neuseeländische Seebären.

Welch magischer Ort! Das andere sehr beliebte Highlight im Flinders Chase National Park ist das Cape du Couedic mit dem malerischen Admirals Arch und dem Fur Seal Lookout. Am südwestlichsten Punkt der wunderbaren Insel, kommst du in den Genuss einer faszinierenden und malerischen Natur. So wie dem zauberhaften Admirals Arch, einem natürlichen Felsenrahmen mit Meerblick. Alleine dieses meisterliche Kunstwerk der Natur ist schon einen Besuch wert.

Doch das Beste kommt noch! Neuseeländische Seebären setzen dem schönen Bild das “i-Tüpfelchen” auf. Sie leben am Fuße der Höhle und der Umgebung. Auch am Fur Seal Lookout, der sich einen kleinen Fußmarsch vom Parkplatz aus befindet, kannst du die Ohrenrobben-Art aus nächster Nähe beobachten. Ein super schönes Fleckchen Erde und absolute Top Sehenswürdigkeit auf Kangaroo Island! 

Standort: Cape du Couedic mit Start des Weges zum Admirals Arch und Fur Seal Lookout auf Google Maps

Tipp: Der Eintritt in den Flinders Chase National Park betrug $11 für 1 Tag oder $16 für 2 Tage. Momentan ist der Eintritt frei. 

Seebär in Australien
Neuseeländischer Seebär in der Höhle des Admirals Archs.

Flinders Chase National Park – Platypus Waterholes Walk

Schnabeltier-Skulptur beim Platypus-Walk
Der ist nicht echt! Finde auf dem Platypus Walk echte Schnabeltiere in den Tümpeln.

Hast du es schon einmal live gesehen? Ich spreche vom Platypus. Das Schnabeltier lebt nur in Australien und ist daher etwas ganz Besonderes. Die scheuen kleinen Gesellen zeigen sich nur sehr selten an der Wasseroberfläche. Deshalb ist es ein einzigartiges Erlebnis hautnah dabei zu sein, wenn sie tatsächlich auftauchen. Auf dem Platypus Waterholes Walk im Flinders Chase National Park bieten sich direkt mehrere solcher Möglichkeiten.

Der Rundwanderweg führt entlang einiger kleiner Tümpel, in denen das außergewöhnliche Tier lebt. Halte Ausschau nach kleinen Wellen auf der Wasseroberfläche, besonders in der Nähe des Ufers und von Felsen. Auch Luftbläschen an der Wasseroberfläche können ein Zeichen für ein Schnabeltier sein, das bald auftauchen wird. Happy Platypus-Suche wünsche ich dir! 

!Hinweis: Der Platypus Walk ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre.

Standort: Start des Platypus Walks auf Google Maps

Tipp: Der Eintritt in den Flinders Chase National Park betrug $11 für 1 Tag oder $16 für 2 Tage. Momentan ist der Eintritt frei. 

Die besten Zeiten den scheuen Platypus zu entdecken, sind übrigens in der Morgen- oder der Abenddämmerung. Die seltenen Tiere sind sehr schreckhaft, wenn sie ein Geräusch hören. Die besten Chancen, um ein Schnabeltier zu entdecken hast du also, wenn du ruhig und geduldig die Wasseroberfläche beobachtest. Viel Erfolg wünsche ich dir! 

So sieht der niedliche Platypus übrigens “in echt” aus. Halte auf Kangaroo Island Ausschau nach ihm: 

Schnabeltier in Australien

Constitution Hill

Ausblick auf Känguru Insel in Australien
Wunderbare Aussicht auf den Snelling Beach und die sanften Hügel von Kangaroo Island.

Angekommen im Norden, präsentiert sich Kangaroo Island auch dort von einer seiner vielen Schokoladenseiten. Sanft geschwungene Hügel sorgen für ein hübsches Landschaftsbild, während an der Küste erneut einige türkisblaue Traumbuchten auf deinen Besuch warten. Am Constitution Hill kannst du dir einen ersten Eindruck vom hübschen Norden verschaffen. Toller Lookout! Der Snelling Beach – an der Küste im Nordwesten – freut sich währenddessen bereits auf deinen Besuch. 

Standort: Aussicht vom Constitution Hill auf Google Maps

!Hinweis: Der Constitution Hill ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre.

Snelling Beach

Roter Felsen in Australien
Tolles Farbenspiel am Snelling Beach! Rote Felsen treffen auf türkisblaues Wasser!

Da ist er! Vom Constitution Hill leuchtete er bereits in all seiner türkisfarbenen Pracht. Aus der Nähe macht sich zudem noch etwas ganz Anderes bemerkbar. Der Rand der Bucht wird von orangeroten Steinen gesäumt! Diese sorgen mit dem leuchtenden Wasser für ein fantastisches Farbenspiel! Es macht überdies Spaß die Felsen, besonders am östlichen Ende des Strandes, zu erkunden. Tolle Fotomotive inklusive! Der Snelling Beach ist einen Zwischenstopp wert. So lässt es sich prima am Strand spazieren oder im Sommer auch ins Wasser hüpfen! 

Standort: Snelling Beach auf Google Maps

!Hinweis: Der Snelling Beach ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre.

King George Beach

Bucht - Sehenswürdigkeiten Kangaroo Island
Hübsche, kleine und einsame Bucht: Der King George Beach im Norden von Kangaroo Island. Tolle Sehenswürdigkeit!

Wenige Kilometer weiter östlich, erwartet dich der kleine, aber feine King George Beach. Der hübsche Strand, liegt wie seine Brüder des Nordens, idyllisch am Rande der Küste. Er ist wenig besucht, was ihn zu einem beliebten Fleckchen für Leute macht, die eine eher ruhige Atmosphäre bevorzugen. Gehörst du dazu? Auch dort findest du orangerote Felsen vor, die – besonders im Leuchten der Sonne – ein sensationelles Bild abgeben. Mit dem türkisblauen Meer vermischen sie sich zu einer farbenfrohen Farbkombination. Einfach ein toller Ort! 

Standort: King George Beach auf Google Maps

!Hinweis: Der King George Beach ist nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre.

Stokes Bay

Kangaroo Island - Stokes Bay
Eine der beliebtesten Traumbuchten auf der Insel ist die Stokes Bay. Hier bei bewölktem Wetter.

Willkommen an einer der beliebtesten Buchten und absoluten Top Sehenswürdigkeiten auf Kangaroo Island! An der Stokes Bay triffst du nicht nur auf – wie sollte es anders sein – türkisfarbenes Wasser und einen schneeweißen Traumstrand. Auch ein abwechslungsreicher, kleiner Felsenpfad wartet dort auf dich. Dieser führt dich zu dem bezaubernden Juwel an der Nordküste. So manch einer bezeichnet den Stokes Bay Beach, als schönsten Strand auf der Insel. Ein super schöner Ort und absolutes Must-Do auf Kangaroo Island! 

Standort: Start Felsenpfad zum Stokes Bay Beach auf Google Maps

Strand auf Kangaroo Island - Stokes Bay Beach
So sieht der Stokes Bay Beach dann im Sonnenschein aus. Ein türkisblauer Traum seinesgleichen!

Emu Bay

Bucht auf Känguru Insel inAustralien
Dieser lange Holzsteg führt in der Emu Bay über, wieder einmal faszinierend, türkisblaues Wasser.

Der Küstentraum hat auch an der Emu Bay keinen Halt gemacht. Türkisblaues Wasser in einer Halbmondbucht, sowie ein langer Holzsteg geben ein wunderbares Fotomotiv ab. Die schöne Bucht liegt an der gleichnamigen Siedlung Emu Bay. Dort gibt es einige Unterkünfte und mal wieder ein bisschen “Örtchen-Feeling” zu der – ansonsten auf weiten Teilen – unberührten Natur der Nordwestküste.

Dieser Ort lässt sich prima über die asphaltierte Straße erreichen und bietet einen wunderbaren Zwischenstopp auf deiner Tour rund um Kangaroo Island.

Standort: Emu Bay auf Google Maps

Red Banks

Rotbraune Felsen auf Kangaroo-Island
Wow! Versteckt liegen sie im Nordosten der Insel: Die sensationellen rotbraunen Felsen der Red Banks.

Ein richtiger versteckter Ort, der oft unbewusst von Touristen ausgelassen wird, sind die phänomenalen Red Banks. Die farbigen Felsen, die genau an der gegenüberliegenden Küste des Örtchens American River liegen, bieten ein Farbenspiel der Extraklasse. So leuchten die Felsen – vor allem im Sonnenschein – in ihren strahlendsten Farben.

An den Felsen vermischen sich verschiedene Ocker- und Brauntöne, die für ein gestreiftes hübsches Farbkostüm sorgen. Währenddessen zeichnet sich auch im seichten Wasser ein Bild ab. Von Dunkelblau über Türkis- zu Sandfarben: Auf dem Meeresgrund vermischen sich die farbigen Flächen zu einem echten Kunstwerk, gezeichnet von der Natur. Ein tolles Highlight! 

Standort: Red Banks auf Google Maps

!Hinweis: Die Red Banks sind nur über eine unbefestigte Schotterstraße zu erreichen. Falls du ein Fahrzeug mit 2-Rad Antrieb („Two-Wheel Drive“ – 2WD) mit geringem Bodenabstand fährst, informiere dich über den aktuellen Zustand der Schotterpisten am besten im Visitor Centre.

Das waren sie! Die absoluten Top Sehenswürdigkeiten und Highlights auf dem wunderschönen Kangaroo Island. Für mich persönlich ist die Insel einer meiner “Happy Places” (auf dt.: Orte, an denen ich glücklich bin) in ganz Australien.

Ich bin mega gespannt, welches dein persönliches Highlight auf der beliebten australischen Känguru Insel sein wird.  Wenn du magst, schreib mir sehr gerne einen Kommentar weiter unten auf der Seite. Viele andere Leser und ich freuen sich über deinen Erfahrungsbericht. Vielen Dank 🙂

Reiseführer Melbourne nach Adelaide Reiseführer Adelaide bis Melbourne

Auf der Route in Richtung Adelaide geht es jetzt weiter genau dorthin! Ins gemütliche Adelaide.
 
Auf der Route in Richtung Melbourne geht es von Kangaroo Island weiter zum Pink Lake zwischen Melbourne und Adelaide.
 
Der Flinders Chase National Park gehört zu den besten Nationalparks in Down Under. Welche Nationalparks gehören noch dazu? Hier findest du die schönsten Nationalparks in Australien.
 

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.