• Menü
  • Menü
Koala auf Raymond Island in Australien

Raymond Island – Augen auf! Die Insel der Koalabären ruft!

Aktualisiert am:

Wo leben Koalas? Na klar! In Australien, dem schönen Land Down Under! In diesem Artikel habe ich dir Infos und Tipps zu der schönen Sehenswürdigkeit “Raymond Island” im Süden von Australien zusammengestellt. Dort wirst du viele der tollen Tiere treffen.

Koalabär everywhere! Auf Raymond Island, einer bewohnten Mini-Insel im australischen Südosten, wirst du ihn garantiert zu Gesicht bekommen: Das knuffige Nationaltier Australiens mit den großen, runden Knopfaugen. Der Koalabär vertritt sein Heimatland auch fernab der eigenen Landesgrenzen in der ganzen Welt. So schmückt er Australien-Kalender, Puzzle oder Postkarten.

So schön das alles ist, müssen Koalas in Australien leider vielen Bedrohungen ins Gesicht blicken. Das Wegfallen von Lebensraum, Verkehr, Buschfeuer oder Hunde-Angriffe sind nur eine Reihe davon. Einige Organisationen, wie beispielsweise das Koala Krankenhaus in Port Macquarie setzen sich für den felligen Kämpfer ein. Auch auf Raymond Island – einer friedlichen Insel gegenüber des Ortes Paynesville – sind die Tiere vor vielen Gefahren geschützt.

Aus diesem Grund beherbergt Raymond Island eine sehr große Koalabären-Population. Das macht die Insel zu einem der besten Spots in Australien, um Koalabären in freier Wildbahn zu treffen und das sogar vollkommen kostenlos!

Also: Augen auf und viel Spaß beim Erspähen der tollen Tiere 🙂

Raymond Island – Augen auf! Die Insel der Koalabären ruft!

Koalabär in Australien
Halte die Augen auf! Koalas sitzen oft auf Eukalyptusbäumen. Hier auf Raymond Island!

Route:
Sydney – Melbourne / Melbourne – Sydney

Tipps zur Anfahrt

Vom Ort Paynesville aus, fährt eine kostenlose Passagierfähre nach Raymond Island. Den Fahrplan der Fähre findest du hier. Parkmöglichkeiten findest du in Paynesville hinter den Shops entlang der Esplanade (Das ist die Promenade am Wasser, wo die Fähre abfährt), in der Victoria Street oder der Fleischer Street.

Standort: Ungefährer Abfahrtsort der Fähre auf Google Maps

Raymond Island: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

  • Kleine Insel (6 km lang; 2 km breit) gegenüber von Paynesville im Bundesstaat “Victoria” (Abk.: VIC)
  • Einwohner: ~ 550
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: 3 h
  • mit mehr Zeit: mind. ½ Tag

Top Sehenswürdigkeit & Highlight auf Raymond Island

The Koala Trail / Koala Walk

Koalas in Australien - Raymond Island
Da ist einer von ihnen! Ein Koala klettert in den Eukalyptusbäumen von Raymond Island.

Bist du mit der Fähre auf Raymond Island übergesetzt, startet von dort der sogenannte Koala Trail. Dieser Wanderweg führt dich durch das bewohnte Gebiet der kleinen Insel. Allerlei bunte Informationsschilder lassen dich mehr über Australiens Nationaltier erfahren. In den Eukalyptusbäumen vor den Häusern der Einwohner, hast du viele Chancen die Koalabären zu entdecken.

Dann heißt es: Die Baumwipfel der australischen Bäume genauestens auf ein Zeichen des felligen Bewohners abzusuchen. Das ist nicht nur aufregend, sondern macht auch noch tierisch Spaß! Ich erinnere mich mit strahlendem Lächeln an die Freude, die mich durchfuhr, als ich die süßen Koalas endlich erspähte. Ein tolles Gefühl!

Der Koala Trail selbst ist ziemlich kurz. Die Insel ist zudem sehr überschaubar und klein. Dadurch kann man sich prima orientieren und findet sich auch außerhalb des Wanderweges gut zurecht. Falls du auf dem eigentlichen Trail also nicht fündig wirst, mache dich doch auch mal abseits des Weges auf die Suche. Ich selbst war damit sehr erfolgreich. Viel Spaß bei der Suche nach dem kuschelgrauen Koala! 🙂

Standort: Beginn des Koala Trails auf Google Maps

Koala auf Raymond Island in Australien
Halte die Augen auf! Koalas sitzen oft auf Eukalyptusbäumen. Hier auf Raymond Island!

Eine kleine Bitte ♥

Mir liegt am Herzen das Folgende zu erwähnen, obwohl sich in mir eigentlich alles dagegen sträubt. Denn eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass die Mehrheit der Menschen wilde Tiere respektiert und ihnen ihren wohlverdienten Raum lässt. Auf meinen Reisen habe ich leider oftmals das Gegenteil erfahren. Ich erlebte Menschen, die sich auf wilde Tiere förmlich stürzten, sie in Massen bedrängten und sie einfach so anfassten. Aus den Augen der Tiere sprach meistens die reine Furcht und Panik.

Oft habe ich es erlebt, dass sich die Tiere verständlicherweise wehrten. Keine gute Ausgangssituation für beide Seiten. Aus diesem Grund ist es mir wichtig das Folgende noch einmal zu erwähnen. So süß die Koalas auch sind, es sind wilde Tiere. Sie brauchen, wie wir Menschen auch, ihren persönlichen Raum. Bitte respektiere das und halte entsprechend Abstand.

Wir dürfen uns glücklich schätzen die Tiere – auf Raymond Island und anderswo – in ihrer freien Wildbahn aus so kurzer Entfernung zu beobachten. Ich hoffe auf dein Verständnis und danke dir ♥.

Wie kamen die Koalas eigentlich auf Raymond Island?

Schon in früheren Zeiten hatte es das australische Nationaltier nicht leicht. So waren Koalabären in den 1920′ ern im Bundesstaat Victoria sogar beinahe ausgerottet. Um die Tiere zu schützen und sie vor dieser schlimmen Zukunft zu bewahren, wurden Gegenmaßnahmen getroffen. Einige Koalabären wurden auf Inseln ausgesetzt, wo sie vor einer Vielzahl an Bedrohungen sicher sind.

Auch auf Raymond Island war das der Fall. Im Jahr 1953 wurde der erste männliche Koala auf die Insel gebracht. Die Absicht der Retter ging auf. So hat sich die Population der schönen Tiere auf der Insel seitdem prächtig entwickelt. Welch ein Glück! 🙂

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Koala-Suche und freue mich, wenn du mir in den Kommentaren darüber berichtest!

Auf der Route in Richtung Melbourne geht es von Raymond Island weiter zum Wilsons Promontory National Park.

Auf der Route in Richtung Sydney geht es von Raymond Island weiter zum Kosciuszko National Park.

Hier findest du die anderen besten Spots in Australien um Koalabären in freier Wildbahn zu treffen.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.