• Menü
  • Menü
Strand bei Albany in Australien

Torndirrup National Park – Eindrucksvolle Naturschauspiele an der Südküste!

Aktualisiert am:

In diesem Artikel verrate ich dir, welche Top Sehenswürdigkeiten und Highlights, du im Torndirrup National Park an der Südküste von Australien nicht verpassen solltest! 🙂

Weiter geht’s auf der Route entlang der Küste zwischen Adelaide und Perth (und umgekehrt). Südlich der Küstenstadt Albany, erwartet dich der Torndirrup National Park mit seinen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Erlebe dort hautnah, welche Naturwunderwerke die Südküste von Westaustralien vorzuweisen hat.

So etwa die Natural Bridge, eine natürliche Felsenbrücke. Diese entstand über Millionen von Jahren und ist unter den Besuchern eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Torndirrup National Park. Doch auch ihr Nachbar The Gap bietet ein spannendes Naturschauspiel, wenn Wassermengen in der dünnen Felsspalte zerbersten. Bei der Vielfalt des Torndirrup National Parks, fehlen natürlich auch keine Küsten-Highlights.

So erwarten dich überdies malerische, hübsche Buchten wie etwa bei Jimmy Newells und den Salmon Holes. Du merkst vielleicht bereits: Der Torndirrup National Park hat einiges zu bieten.

Bist du zwischen Ende Mai und Anfang Oktober in der Umgebung von Albany, hast du dort außerdem die Gelegenheit Wale in freier Wildbahn zu beobachten. Sei dir zu dieser Zeit nur über das kühle Wetter (Mai – September) bewusst. Dieses wartet oft mit kaltem, windigen Klima auf ihre Besucher. Wie überall an der Südküste, sind dort die warmen Monate von November – März eine gute Reisezeit. Diese bieten ihren Besuchern warme und prima Wetterbedingungen.

Torndirrup National Park – Eindrucksvolle Naturschauspiele an der Südküste!
 

Bucht bei Albany in Australien
Traumhafte Bucht im Torndirrup National Park bei Albany! Der Salmon Beach.

Route:
Adelaide – Perth / Perth – Adelaide

Torndirrup National Park: Wichtigste Infos & Tipps im Überblick

Eintrittspreis
  • $15 pro Fahrzeug oder im Nationalparkpass des Bundesstaates Westaustralien (“Western Australia” – Abk.: WA) inklusive 
Öffnungszeiten
  • ganzjährig
Zeitplanung
  • nur für die Highlights: ½ Tag 
  • mit mehr Zeit: mind. 1 Tag
Orientierung

Torndirrup National Park:
Top Sehenswürdigkeiten & Highlights

The Gap

Torndirrup National Park in Australien - Felsspalte
Mit einem beeindruckenden Tosen zerspringen die Wassermassen im The Gap.

Am The Gap wirst du Zeuge der gigantischen Kraft des Ozeans. Eine spektakuläre Aussichtsplattform unterstützt dich dabei. Diese befindet sich direkt über den brodelnden Wassermassen der spannenden Sehenswürdigkeit im Torndirrup National Park.

Brodelnd deshalb, weil das Wasser kraftvoll in der Felsspalte The Gap zerberstet und mit gurgelnden, dröhnenden Geräuschen wieder in den Ozean springt. Weiße Schaumkronen tanzen dabei auf den Wasserwirbeln. Ein Naturschauspiel und Must-See der Extraklasse! 

Standort: The Gap auf Google Maps

The Natural Bridge

Natural Bridge in Australien
Wow! Die Natural Bridge ist ein – von der Natur erschaffenes – Kunstwerk im Torndirrup National Park.

Neben dem The Gap, wartet an diesem Standort zudem die beeindruckende Natural Bridge auf dich. Auch diese verdeutlicht die sagenhafte Stärke des Ozeans. So entstand die natürliche Felsenbrücke aufgrund der Wassermengen, die im Laufe von Millionen von Jahren stetig die robusten Gesteinsmassen in das Meer abtrugen. Herrscht ein starker Wellengang, rauschen die Wassermassen dort stürmisch unter der Felsenbrücke hindurch.

Ein einmaliges Naturspektakel! Doch auch bei weniger windigem Wetter lohnt sich der Besuch dieses tollen Highlights. 

Standort: Natural Bridge auf Google Maps

Jimmy Newells 

Torndirrup National Park - Bucht
Diese hübsche, schmale Bucht mit türkisblauem Wasser findest du bei Jimmy Newells.

Bei Jimmy Newells versteckt sich eine malerische, idyllische Bucht. Während türkisblaues Wasser die längliche Bucht ziert, wird sie sanft von grasgrünen Bergen umarmt. Ein wirklich schöner Ort, den du vom Lookout (auf dt.: Aussichtsplattform) genießen kannst. Wo kommt denn eigentlich der interessante Name her? Darüber ist man sich nicht ganz einig. So gibt es zwei Theorien.

Eine besagt, dass Jimmy Newells ein Seemann war, der nach einem heftigen Sturm in der Bucht Schutz suchte. Andere hingegen sind davon überzeugt, dass Jimmy Newells ein Arbeiter in der Gegend war, der Kalk brannte. Wer auch immer der Namensgeber ist: Diese Bucht ist definitiv ein traumhaftes Idyll und Highlight im Torndirrup National Park. 

Standort: Jimmy Newells auf Google Maps

Stony Hill

Torndirrup National Park - Stony Hill
Spektakuläre Aussicht über den Ozean, sowie den Torndirrup National Park, am Stony Hill.

Hachja – sind sie nicht immer schön? Ich spreche von den höchsten Aussichtspunkten eines Nationalparks. Von dort oben wird uns der Ausblick auf faszinierende Landschaften geschenkt. So auch im Torndirrup National Park. Dort heißt dieser hübsche Aussichtspunkt Stony Hill (auf dt.: Steiniger Berg). Das ist er tatsächlich.

Felsbrocken, jeglicher Form und Größe, erwarten dich. Ein kurzer Rundwanderweg führt über den Gipfel des steinigen Berges, während leicht begehbare Felsen zu einer kleinen Kletterpartie einladen. Bei einem 360° Blick wirst du nicht nur den azurblauen Ozean am Horizont erblicken, sondern auch die Stadt Albany an der Shoal Bay in Richtung Inland. Ein wunderbares Must-Do!  

Standort: Stony Hill auf Google Maps 

Salmon Holes mit Salmon Beach

Strand bei Albany in Australien
Diese wunderschöne Halbmondbucht mit dem Salmon Beach triffst du bei den Salmon Holes.

Auch ein hübscher Strand darf in dem schönen Nationalpark an der australischen Südküste natürlich nicht fehlen. Am Standort Salmon Holes, triffst du auf eine bezaubernde Halbmondbucht. Dort lädt der Salmon Beach (auf dt.: Lachs-Strand) zu einem Strandspaziergang ein. Die pittoreske Bucht mit ihrem türkisblauen Wasser und den bewaldeten Hügeln am Rande, ist deinen Besuch auf jeden Fall wert. Eine wunderschöne Sehenswürdigkeit! 

Standort: Salmon Holes mit Salmon Beach auf Google Maps

Ich wünsche dir einen wunderbaren Ausflug in diesem schönen Nationalpark an der Südküste von Australien! 

Hinterlasse mir und den anderen Lesern doch ein Kommentar und berichte von deinen Erfahrungen in diesem schönen Nationalpark bei Albany. Wir freuen uns darauf! 🙂 

Auf der Route in Richtung Perth geht es vom Torndirrup National Park weiter zum William Bay National Park.

Auf der Route in Richtung Adelaide geht es vom Torndirrup National Park weiter zum Porongurup und Stirling Range National Park.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.